weather-image
11°
"Soulosophy" spielt im Gemeindehaus

Heiß und handgemacht

Bad Eilsen (tw). Tolles Angebot der Kirche für Musikbegeisterte: Die Band "Soulosophy", von Andy Gräwer ins Leben gerufen, hat im Ev. Gemeindehaus Bad Eilsen ein neues Domizil gefunden. Sie möchte mit ihrem Konzert am Donnerstag, 12. Oktober, um 19 Uhr im Gemeindehaus junge Menschen ansprechen, deren Herz für Soulmusik schlägt und die Lust haben, selbst in einer Band mitzuwirken. "Aber natürlich", sagt Pastor Reiner Rinne, "kann man auch einfach zum Zuhören und Tanzen kommen".

veröffentlicht am 11.10.2006 um 00:00 Uhr

Nomen est omen: "Soulosophy" setzt auf die Klassiker des Soul-Ge

Lohnen tut's sich alle mal, denn: "Präsentiert von der lebendigen, zwölfköpfigen Band ,Soulosophy', werden Ihnen die Klassiker dieses Genres heiß, handgemacht und schweißnass gereicht", verspricht die Gruppe in ihrem aktuellen Promotion-Flyer. Kenner der Szene werden's wissen: Im Jahre 1999 hatte sich an der IGS Schaumburg in Stadthagen die Formation "Liquid Soul" gegründet, die sich ein Repertoire aus Soulklassikern zusammenstellte und damit im Landkreis auf sich aufmerksam machte. Nur ein Jahr später trennten sich die Wege der Band - bis sie sich im Frühjahr 2005 in leicht veränderter Besetzung als "Soulosophy" erneut zusammen fand. Allein in diesem Jahr gab die Formationöffentliche Konzerte in Stadthagen ("Pflastertrubel"), Hannover, Bückeburg, Lauenau und Lüneburg, aber auch - nicht öffentliche - "Knastkonzerte" in Herford und Brackwede. Mehr Infos: www.soulophy.de

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare