weather-image
16°
Übriger Vorstand von Mitgliedern der DorfKulTour im Amt bestätigt

Heinrich Meier übernimmt das Amt von Hubert Lange

Wallensen. Ein bewegtes Jahr liegt hinter dem Verein DorfKulTour aus Wallensen, Thüste und Ockensen. Manchmal waren die Räume im Haus an der Stadtmauer bis auf den letzten Platz gefüllt, aber teilweise blieben viele Plätze leer. Gut besucht waren ein Israel-Vortrag vom örtlichen Arzt Wulf Osterwald und eine virtuelle Reise nach Namibia mit Uli Pesch und dem ehemaligen Wallenser Pastor Christoph Siedersleben.

veröffentlicht am 06.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 10:21 Uhr

270_008_6388576_wvh_0606_Dorfkultour_JHV_2943.jpg

Mehr Besucher hatte sich der Vorsitzende Karl-Heinz Grießner beim Heurigenabend und beim Plattdeutsch mit Christa Esse gewünscht. Immerhin kann der Verein mit den Einnahmen die laufenden Kosten für das Haus an der Stadtmauer aufbringen. Genutzt wird das Haus auch vom Freibadverein, der Feuerwehr und der Krabbelgruppe. Die ebenfalls hier ansässige Ortsbücherei hat Lesungen angeboten, die gut angenommen wurden. Das größte Projekt des Vereins im vergangenen Jahr war der Rundgang „Gartenschätze“. Grießner übte Kritik an dem fehlenden Sinn für Gemeinschaftsaktionen in Wallensen, Thüste und Ockensen. Zum Umwelttag hatte er nur einige Rückmeldungen und sagte die Aktion daraufhin ab. Einstimmig wurden der Vorsitzende Karl-Heinz Grießner, Kassiererin Annette Tegtmeyer und Schriftführerin Heike Ackmann wiedergewählt. Für den scheidenden zweiten Vorsitzenden Hubert Lange wurde Heinrich Meier neu gewählt. Vervollständigt wird der Vorstand durch die Beisitzer Corinna Pesch, Lisa Marahrens, Horst Lehmann, Tanja Flügel, Ursel Constabel, Ulla Henze-Balz und Friedhelm Roloff.gök

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare