weather-image

Heimspiel für Kuhlmann-Team

Fußball (de). Im NFV-Kreis Hameln-Pyrmont wickelt die Leistungsklasse ihren zweiten Spieltag bereits am Donnerstag um 19 Uhr ab.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 13:30 Uhr

Der TSV Großenwieden, mit einem knappen Erfolg ins neue Spieljahr gestartet, muss nun bei WTW Wallensen die Visitenkarte abgeben. Marcel Pöhlers Truppe steht dabei vor keiner leichten Aufgabe, hofft aber dennoch, zumindest einen Punkt mit nach Hause bringen zu können. Vor dem ersten Spiel in der neuen Serie steht Rot-Weiß Hessisch Oldendorf, das den MTSV Aerzen auf dem Platz in Höfingen erwartet. Die Rot-Weißen haben sich für das neue Spieljahr einiges vorgenommen. Gegen Aerzen ist deshalb ein Dreier fest eingeplant. Die Ansetzungen: Do., 19 Uhr: Wallensen - Großenwieden, RW Hessisch Oldendorf - Aerzen, Groß Berkel - Holzhausen, Grohnde - Nettelrede, Eintracht Hameln - Hastenbeck, Salzhemmendorf II - Marienau, Klein Berkel II - Bad Münder. Die gleiche Planung, drei Punkte, besteht auch beim TuS Hessisch Oldendorf, der seinen Kreisklassenstart mit einer Niederlage begonnen hat. Er hat nun am Donnerstag um 19 Uhr den SSV Königsförde im Waldstadion zu Gast. Für Pressesprecher Stephan Scheling gibt es so gut wie keinen Zweifel, dass der erste Sieg in der neuen Spielklasse eingefahren werden kann. Der TuS spielt in Bestbesetzung. Ebenfalls um 19 Uhr tritt die zweite Vertretung von TuS Rohden-Segelhorst bei Germania Reher an.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare