weather-image
12°
×

Dienstunfall des Ex-Landrates

Heimlichtuerei im Kreistag

Zu: „Gefährderansprache im Kreistag“, vom 11. Juli
Wer wählt die Parteien und damit die Politiker? Richtig, die Bürgerinnen und Bürger. Wer wählt den Landrat? Richtig, die Bürgerinnen und Bürger. Diese setzen damit großes Vertrauen in die Gewählten. Vertrauen bedeutet auch Ehrlichkeit. Wenn nun aber Teile von Kreistagssitzungen nichtöffentlich abgehalten werden, was muss ich mir dann wohl darunter vorstellen? Erstmal, dass dadurch der Heimlichtuerei Tür und Tor geöffnet wird.

veröffentlicht am 24.07.2020 um 21:49 Uhr

Autor:

Ich als Wähler möchte aber wissen, warum etwas so entschieden wird und nicht anders. Wovor haben die Politiker Angst? Sie müssen doch nur in dem Rahmen entscheiden, der ihnen von den Wählerinnen und Wählern mit auf den Weg gegeben worden ist. Wer das nicht kann oder damit nicht einverstanden ist, sollte ganz einfach kein Politiker werden. Kein Wunder, dass dadurch nun „fake news“, Verschwörungstheorien und leider auch üble Beschimpfungen in den sozialen Medien befeuert werden. Wer ehrlich und offen ist, braucht sich nicht hinter verschlossenen Türen zu verstecken. Und zum Landrat: Er bekleidet ein öffentliches Amt. Das bedeutet, dass alle in direktem Zusammenhang mit diesem Amt stehenden Sachverhalte – dazu gehören naturgemäß auch Dienstunfälle aller Art – ebenfalls nicht vor den Wählerinnen und Wählern verheimlicht werden sollten. Wenn der Landrat auf dem Weg zum Kreishaus vom Fahrrad gestürzt wäre, hätte es ja auch in der Zeitung gestanden. Das Privatleben hingegen geht niemanden etwas an. Meine Hochachtung also der Person, die die Einzelheiten kundgetan hat!



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt