weather-image
14°
Premiere: Standesamtliche Trauung in "Willems" Geburtszimmer

Heimliches Ja-Wort bei Busch

Wiedensahl (jed). Für den schönsten Moment ihres Lebens haben sich Appolonia-Angelika Krupp und Hermann-Josef Pleger aus Schalkenbach (Rheinland-Pfalz) das Wilhelm-Busch-Geburtshaus in Wiedensahl ausgesucht. Beide schlossen kürzlich im Geburtszimmer des großen Künstlers den Bund fürs Leben und sorgten damit im Busch-Jubiläumsjahr für eine Premiere, denn eine standesamtliche Trauung in der "Leutestube", wie das Geburtszimmer früher genannt wurde, hat es bislang noch nicht gegeben.

veröffentlicht am 14.11.2007 um 00:00 Uhr

Museumsleiterin Gudrun-Sophie Frommhage-Davar, Standesbeamter Se

Dass die Brautleute bei der Zeremonie bis auf den Standesbeamten Sebastian Kühn und Museumsleiterin Gudrun-Sophie Frommhage-Davar unter sich waren, kommt nicht von ungefähr, denn die Heiratspläne unterlagen strikter Geheimhaltung. "Dieser Tag soll nur uns beiden gehören. Im großen Kreis wird später gefeiert. Wir haben unseren Bekannten und Verwandten gesagt, dass wirein paar Tage Urlaub im Schaumburger Land machen wollen. Die werden staunen, wenn wir als verheiratetes Paar zurückkommen" schmunzelte die Braut. Die Brautleute kennen sich bereits seit 18 Jahren. Näher gekommen sind sich der Maschinenbautechniker und die Tourismus-Betriebswirtin aber erst viel später, nämlich genau drei Jahre vor der Trauung, am 5. November 2004, bei einem romantischen gemeinsamen Spaziergang am Rhein. Der Bezug zu Schaumburg wurde während der Stationierung von Hermann-Josef Pleger in der Bückeburger Jägerkaserne hergestellt. Im Schaumburger Land habe es ihm damals gut gefallen und wenn man schon fernab von der Heimat heiraten wolle, warum dann nicht hier, erklärte der Bräutigam. Auf das Wilhelm-Busch-Geburtshaus sei man im Internet gestoßen. Ausschlaggebend seien letztendlich das gute Konzept des Förderkreises und das Jubiläumsjahr gewesen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare