weather-image
27°
Tourismusexperten aus dem Weserbergland bei der 4. Städtebörse stark vertreten

Heimische Region ins rechte Licht gerückt

Weserbergland (rd). Mit frischen Ideen, neuen Angeboten und tollen Themen starten die Tourismusexperten aus dem Weserbergland in die Reisesaison 2008. Wohin die Reise gehen wird und wie die Trends lauten - das beantwortet die 4. Städtebörse Niedersachen, die in diesem Jahr im Hamelner Weserberglandzentrrum stattgefunden hat.

veröffentlicht am 01.03.2007 um 00:00 Uhr

Die heimische Region präsentierte sich bei der 4. Städtebörse Ni

Die TourismusMarketing Niedersachsen (TMN), die gemeinsam mit dem Weserbergland Tourismus e.V. (WT) die Veranstaltung organisiert hat, konnte rund 80 Reiseveranstalter und -mittler aus dem In- und Ausland, darunter auch namhafte Veranstalter wie die TUI Deutschland und DERTOUR, sowie 60 Anbieter begrüßen. "Wir freuen uns sehr, dass knapp die Hälfte der Aussteller aus unserer eigenen Region ihr Produkt für 2008 präsentiert hat", so Petra Bintz, Geschäftsführerin des WT mit Sitz in Hameln. "Somit konnten wir unseren Heimvorteil nutzen und die Veranstalter von unserem Produkt überzeugen." Zusätzlich zum Workshop wurde ein attraktives Rahmenprogramm geboten: Die Veranstalter besuchten die Altstadt Hamelns, sowie die Erlebniswelt Renaissance und machten einen Schiffsausflug auf der Weser. Ausschnitte aus den beiden erfolgreichen Musicals "Rats" und "Münchhausen" begeisterten das Publikum ebenso wie das Ausflugsprogramm zur Hämelschenburg, die Fürstliche Hofreitschule, das Hubschraubermuseum und Schloss Bückeburg. Zum Abschluss der Städtebörse gab es zufriedene Gesichter: Die Reiseveranstalter haben viele neue Anregungen erhalten und versicherten, das Weserbergland in ihren Programmen zu berücksichtigen. Die Aussteller freuten sich über die konkreten Anfragen und haben nun alle Hände voll zu tun, die Wünsche der Veranstalter umzusetzen. Die Bilanz der Tourismusexperten aus dem Weserbergland lautet einhellig: eineäußerst gelungene Veranstaltung.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare