weather-image
10°

Heimerfolg für TuS Rehren A.O.

Bezirksklasse (ku). Spannend, dramatisch, hauchdünn aber hochverdient: Der TuS Rehren konnte beim ersten Heimauftritt den Dreier landen, schlug Bevern mit 3:2.

veröffentlicht am 10.04.2006 um 00:00 Uhr

In den letzten zwei Minuten war Bevern nur noch mit neun Akteuren auf dem Platz. Andrej Weibert sah Rot nach einer Schiedsrichterbeleidigung, Ludwig Schmidt nach wiederholtem Foul die Ampelkarte. Die erste Runde höchst unterhaltsam. Martin Güttlein konnte den Ball in der 11. Minute nur an die Latte lupfen, Sebastian Vauth köpfte zum 1:0 ein. Bevern antwortete nach 10 Minuten. Wiechmann foulte Weibert, Schmidt traf per Elfmeter - 1:1. Die erneute TuS-Führung, wieder nach zehn Minuten. Ein weiter Abschlagvon Torwart Hauser, Beverns Abwehr überrascht, Sebastian Vauth per Heber - 2:1. Mit dem Pausenpfiff gelang den Gästen durch einen Kopfball von Ujkanovic das 2:2. Dann in der zweiten Runde Spannung pur. Marco Thies hatte sein Team schon in der 49. Minute mit einem gekonnten Lupfer zum 3:2 wieder nach vorn gebracht, dann drehte Bevern auf, suchte mit allen Mitteln den Ausgleich. Allerdings verpufften die Angriffe in der hervorragend sortierten Rehrener Abwehr. Torwart Carsten Hauser hatte nicht eine wirklich gefährliche Situation zu meistern. TuS: Hauser, Watermann, Wiechmann, Hahne, Eickhoff, Undeutsch (60. Sanapo), Ocker, Martin Güttlein (55. Hasani), Michael Güttlein, Vauth, Thies (80. Kroke)

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare