weather-image
11°
×

Strukturwandel von Bessingen im Blick

Heimatverein als Kontaktstelle

Bessingen. Der Verein für Heimatpflege Bessingen von 1978 übernimmt Verantwortung bei der Gestaltung des Strukturwandels im ländlichen Raum. Mit der Ergänzung „Erhalt und Förderung der Lebensqualität in Bessingen für alle Generationen ungeachtet der Vereinsmitgliedschaft“ dokumentieren Vorstand und Mitglieder, dass sie sich in der Zukunft dieser Verantwortung stellen wollen.

veröffentlicht am 19.02.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 17:11 Uhr

Vorsitzender Walter Greve kündigt die Teilnahme des Heimatvereins am Bessinger Feuerwehrfest am 13. und 14. Juni an sowie die Unterstützung zusammen mit dem DRK beim Dorfsingen des MGV auf dem Bessinger Dorfplatz Anfang September. Den Anspruch auf ein Mehrgenerationendorf unterstreicht die Planungen einer Busfahrt mit Rahmenprogramm für Jung und Alt sowie erste Überlegungen, Mitfahrgelegenheiten für ältere Einwohner für den Wocheneinkauf zu organisieren. Für Dorfangelegenheiten agiert der Heimatverein als Kontaktstelle für die Gemeindeverwaltung. Dass trotz leerer Gemeindekassen die Pflege und Unterhaltung von Immobilien des Vereins und der Dorfgemeinschaft in Bessingen kostendeckend möglich ist, zeigte der Kassenbericht des DGH und des Bürgerhauses von Schatzmeister Hartmut Kiy. Wanderwart und Chorleiter Friedel Schulte berichtete von den Wanderungen sowie den Übungsabenden der Gesangsformation Bürgerhuis Singers. Grillplatzwart Bernd Burckhardt konnte auf steigende Buchungszahlen verweisen und auch auf die Möglichkeit von online-Buchungen auf der Bessinger Homepage.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige