weather-image
19°

Hautau spendet zwei Mal 1000 Euro

Helpsen (mw). Jeweils 1000 Euro hat das Helpser Unternehmen Hautau dem Frauenhaus Schaumburg der Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Schaumburg, in Stadthagen sowie der Beratungs- und Behandlungsstelle für Suchtkranke des Diakonischen Werks der Evangelischen Landeskirche Schaumburg-Lippe gespendet.

veröffentlicht am 24.05.2008 um 00:00 Uhr

0000487896.jpg

Bei der Übergabe der symbolischen Schecks am Firmensitz erläuterte Petra Hautau, die geschäftsführende Gesellschafterin, (l.), dass der Familienbetrieb Vorbild sein und andere aufrütteln will. 1532 Euro des Gesamtbetrags stammen nach den Worten Hautaus aus dem Erlös des "Tags des offenen Fensters", an dem sich unter anderem Mitarbeiter mit dem Verkauf selbstgebackener Kuchen beteiligt haben. Das Geld werde für die dringend notwendige Sanierung der beiden Küchen des Frauenhauses eingesetzt, sagte Awo-Sozialpädagogin Gabriele Dransfeld (3.v.l.). Die Spende sei "sehr überraschend" gekommen, berichtete dagegen die Diakoniemitarbeiterin Birgitt Keller, die deshalb noch keinen Verwendungszweck nennen konnte. Bei der Scheckübergabe im Rahmen einer kleinen Feierstunde waren Jürgen Hartmann, Mitarbeiter und Suchtbeauftragter des Unternehmens, (2.v.l.) sowie der Hautau-Handlungsbevollmächtigte Heiko Völkening dabei. Foto: mw



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt