weather-image
24°
×

Oldendorf trennt sich von Ragubatheswaran

Hausverbot für TuS-Spieler

Fußball (de). Bemühen des neuen Vorstandes des TuS Hessisch Oldendorf ist es, dem Verein wieder ein Umfeld zu gestalten, das an alte vergangene Traditionen anschließen kann. Vorsitzender Bernd Wisniewski und sein Vorstandsteam weisen immer wieder darauf hin, dass das nur gelingen kann, wenn alle an einem Strick ziehen und aktiv mitmachen.

veröffentlicht am 27.08.2008 um 00:00 Uhr

"Wer unsere Vorstellungen ablehnt oder sie gar unterlaufen will, ist bei uns fehl am Platz", sagte der Vorsitzende und teilte mit, dass man sich mit sofortiger Wirkung von dem aktiven Herrenspieler Patheephan Ragubatheswaran getrennt hat. "Wir konnten vereinsschädigende Äußerungen nicht länger akzeptieren", sagte Wisniewski, der dem Spieler auch noch andere Verfehlungen im Verhalten vorwirft. Außerdem ist ihm Hausverbot erteilt worden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige