weather-image
25°
Festteilnehmer und Firma spendieren 1200 Euro / WissensdurstigeÜberbringer

"Haus des Kindes" profitiert vom Sommerfest der Neschen-AG

Bückeburg (bus). Über eine außerplanmäßige Zuwendung in Höhe von 1200 Euro hat sich jetzt das Haus des Kindes (HdK) gefreut. Der Kindergarten für Sprach-, Körper- und Nichtbehinderte profitierte von der Spendierfreudigkeit der Firma Neschen. Ein Teil des Betrags war von den Besuchern des jüngst gefeierten Sommerfestes gesammelt, der Rest von Unternehmensseite aufgestockt worden. Der Geldsegen komme gerade recht, um den rollstuhlgerechten Ausbau des Sandkastens voranzubringen, teilte HdK-Leiter Ulrich Harste den Überbringern Martin E. Davies und Jürgen Begemeier mit.

veröffentlicht am 27.09.2007 um 00:00 Uhr

Ulrich Harste (Mitte) freut sichüber den von Martin E. Davies (r

Das für Technik, EFV und Personal verantwortliche Vorstandsmitglied und der Betriebsratsvorsitzende berichteten, dass für die Spende bewusst ein ortsansässiger Empfänger ausgewählt worden sei. Was auch im Kreis der Belegschaft und der Festbesucher Zustimmung gefunden habe. Auch private Bezüge hätten eine Rolle gespielt, unterstrich Begemeier. Davies erinnerte an den Anlass der sommerlichen Betriebsfeier: "Wir wollten uns bei unseren Mitarbeitern und ihren Familien für deren außergewöhnliches Engagement bedanken und verdeutlichen, dass es der Firma heute besser geht als in den vergangenenJahren." Harste, der die wissensdurstigen Gäste über zahlreiche Besonderheiten - "einmalig in Niedersachsen" - der Einrichtung in Kenntnis setzte, kündigte an, dem gesamten Neschen-Team ein besonderes Dankeschön-Schreiben zukommen zu lassen. Davies und Begemann: "Das kommt dann bei uns ans Schwarze Brett."

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare