weather-image
×

Am zweiten Prozesstag im Missbrauchsfall Lügde sagen Betroffene aus

Hauptangeklagter Andreas V. fürchtet den Blick seines Opfers

DETMOLD/LÜGDE/HAMELN. Die Aussagen von vier Zeuginnen haben den zweiten Verhandlungstag im Prozess um den Missbrauchsfall Lügde vor dem Landgericht Detmold bestimmt. Denkwürdig dabei: Als eine 19-jährige Lügderin in den Zeugenstand gebeten wurde, wollte der Hauptangeklagte sich ihren Blicken entziehen. Vergebens.

veröffentlicht am 28.06.2019 um 11:56 Uhr
aktualisiert am 26.07.2019 um 13:07 Uhr

Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt