weather-image
12°
Stadt Rinteln beim "Tag der Niedersachsen"

Handgefertigtes Seil für den Innenminister

Rinteln (rd). Mit nicht weniger als 30 Stunden Dauerregen startete die Party in Winsen an der Luhe. Die Zelte der mehr als 120 Vereine und Organisationen wurden klatschnass, die Straßen der historischen Altstadt zu einem Pfützenmeer, vor den neun Bühnen, auf denen Stars wie die hannoversche Popband "Marquess" und die "Weather Girls" Sommerhits spielten, wurden Regenschirme zum wichtigsten Utensil. Der 28. "Tag der Niedersachsen" wird den 160 000 Besuchern als Festakt der Wetterextreme in Erinnerung bleiben.

veröffentlicht am 17.07.2008 um 00:00 Uhr

Uwe Schünemann nimmt am Rinteln-Stand das Geschenk der Ackerbürg

Dennoch: Die Stimmung war gut. Fröhlich tanzten die Besucher bis in die Nacht hinein. "Unsere Erwartungen für diesen 28. Tag der Niedersachsen wurden weit übertroffen", fiel die Bilanz des Niedersächsischen Ministers für Inneres, Sport und Integration, Uwe Schünemann, und der Bürgermeisterin der Stadt Winsen, Angelika Bode,rundum positiv aus. Großer Andrang herrschte auch wieder am Stand der Stadt Rinteln. Bei einer herrlich duftenden Tasse Kaffee von der Kaffeerösterei Niemeyer und frischem Gebäck der Rintelner Ackerbürger konnten sich die Besucher am Stand der Weserstadt über das vielfältige touristische Angebot informieren. Probieren konnte man auch Likörspezialitäten der Firma "Schwarze& Schlichte". Auch Minister Schünemann ließ sich am Stand der Stadt Rinteln eine Tasse frisch gebrühten Kaffee schmecken und konnte als Geschenk ein handgefertigtes Seil der Rintelner Ackerbürger in Empfang nehmen. Besonders beliebt bei Kindern war die Fahrrad-Draisine. Am Stand des "Steinzeichens Steinbergen" versuchten sich Jung und Alt beim Fossilienklopfen, Edelsteinsuchen oder Goldwaschen. Die Volkstanzgruppe Hohenrode erntete viel Beifall für ihre Tanzdarbietung vor dem Rinteln-Stand. Altes Handwerk präsentierten die Rintelner Ackerbürger, die - wie auch die Trachten- und Volkstanzgruppe Strücken - am großen Festumzug teilnahmen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt