weather-image
Neu im MTV-Angebot: Hip Hop und Thai Chi / Beachvolleyball auf Kirchplatz

Handballnachwuchs stärker fördern

Obernkirchen (sig). Für das Jahr 2007 hat sich der MTV Obernkirchen sehr viel vorgenommen, und zwar auf fast allen Ebenen seines Vereinslebens. Die wichtigste Entscheidung stand am Beginn dieses Weges: Das war die einstimmige Wiederwahl des rührigen 1. Vorsitzenden Franz Güldenberg. Dazu bleiben die Vereinsfinanzen weiter in den Händen der bewährten Schatzmeisterin Ingeborg Czech.

veröffentlicht am 28.03.2007 um 00:00 Uhr

Wilhelm Mevert

Der Chef des Turnkreises, Kurt Otto, lobte Franz Güldenberg als einen Vereinsführer, der viel auf die Beine gebracht habe. Unter seiner Führung seien neue Abteilungen gegründet und zusätzliche Sportangebote aufgenommen worden. Nicht zuletzt dadurch ist der MTV auf nunmehr 640 Mitglieder angewachsen. Als Beispiel wurde die erfolgreich gestartete Judosparte genannt. Außerdem sind seit Beginn dieses Jahres hinzugekommen: "Hip Hop" für Mädchen und Jungen zwischen 12 und 16 Jahren, eine Funktionsgymnastik mit Musik unter dem Motto "Bikini-fit" und zwei Kurse in "Thai Chi", dem aus China kommenden Gesundheitssport, bei dem es sowohl um Selbstverteidigung als auchum Entspannung geht. Kooperationen mit dem Obernkirchener Schulzentrum bestehen bei den Sportarten Judo, Volleyball und Radsport. 2007 sind noch Handball und Hip Hop hinzugekommen. Diese Angebote sollen noch erweitert werden durch eine zusätzliche Zusammenarbeit im Kindergarten- und Grundschulbereich. Mit der Bildung weiterer Sparten dürfte es danach aber schwierig werden, denn die vorhandenen Sporthallen sind praktisch dicht, wie der Vorsitzende in der Jahreshauptversammlung berichtete. Zwei Gruppen üben bereits im Forum des Schulzentrums. Trotzdem hat der MTV-Vorstand sich für 2007 weitere Ziele gesteckt. Dazu gehört eine verstärkte Nachwuchsförderung in der Handballabteilung. Die erfolgreiche und medienwirksam aufbereitete Weltmeisterschaft ist überall noch in guter Erinnerung. Sie dürfte zusätzlichen Schwung in den Kinder- und Jugendbereich auch der Obernkirchener Handballer bringen. Franz Güldenberg möchte zudem, dass die Volleyballdamen wieder eine feste Größe im Ligabetrieb werden. Weil ihm zurzeit aber kein Spartenleiter zur Verfügung steht, übernimmt der Vorsitzende auch hier bis auf Weiteres die Führung. Im Nachwuchsbereich wird bereits intensive Aufbauarbeit betrieben. Für das laufende Jahr ist unter anderem im Juni ein kombiniertes Feldhandball- und Fußballturnier im Bornemann-Stadion geplant. Auf dem Kirchplatz soll es vom 10. bis 12. August ein weiteres Qualifikationsturnier für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im Beachball geben. Eine Stärkung der Vereinsfinanzen erhofft sich der Vorstand vom Marktkauffest, das am 4. und 5. Mai ausgerichtet wird. Der Erlös der verschiedenen Aktionen und einer großen Tombola fließt dem MTV für seine Jugendarbeit zu. Vorgenommen hat sich der MTV für 2007 noch, den Archivraum aus der Kreissporthalle zu verlegen. Ferner befindet man sich auf der Suche nach einem externen Übungsraum. Solche Pläne sind zusätzlichen Geldausgaben verbunden. Und die Finanzen werden durch steigende Fahrtkosten und Verbandsabgaben strapaziert. Im vergangenen Jahr hat der Obernkirchener Verein allen 4900 Euro für Zahlungen an die verschiedenen Verbände aufwenden müssen. Bei den Wahlen konnte leider die Position des Oberturn- und Organisationswartes im erweiterten Vorstand noch nicht besetzt werden. Dem neuen Ehrenrat gehören an: Kurt Otto, Rolf Frevert, Dieter und Willi Ass sowie Renate Klatt. Mit Eduardo Ferretti wurde ein Spieler der 1. Fußballmannschaft geehrt, weil er ein gutes Beispiel für Fairness auf dem Platz gegeben hat. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Auszeichnungen: Ursula Ass, Oliver Weiland, Magret Ass, Jana Trautewig, Ingrid Fitzner, Silvia Scholz und Klaus Köster. Ralf-Jens Frevert stand im Mittelpunkt einer Ehrung, weil er jahrelang den Förderkreis Handball geleitet hatte. Seit 35 Jahren sind dabei: Manfred Müller, Peter Kühnast, Angelika Mevert, Beate Krantz und Ruth Mailand. Zum Ehrenmitglied ernannt wurde der Kommunalpolitiker Wilhelm Mevert

Für Fairness auf dem Fussballplatz zeichnet MTV-Chef Franz Gülde
  • Für Fairness auf dem Fussballplatz zeichnet MTV-Chef Franz Güldenberg (r.) den Juventusspieler Edualdo Ferretti aus.
Sie werden für langjährige Mitgliedschaft geehrt: Manfred Müller
  • Sie werden für langjährige Mitgliedschaft geehrt: Manfred Müller, Peter Kühnast, Angelika Mevert, Beate Krantz und Ruth Mailand (v.l.). Fotos: sig

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare