weather-image
16°
×

Hamelnerin grundlos in der Nordstadt attackiert

Eine Hamelnerin ist am Samstagnachmittag an der Meißelstraße von einem noch unbekannten Mann grundlos zu Boden geschubst worden. Die Tat ereignete sich gegen 17.30 Uhr in Höhe des Geldautomaten. Warum es zu dem Körperverletzungsdelikt gekommen ist, sei "nicht nachvollziehbar", sagte am Montag Oberkommissar Jens Petersen. Die 56 Jahre alte Frau sei aus ihrem kurz zuvor geparkten Fahrzeug ausgestiegen und habe es abschließen wollen. Plötzlich sei der Fremde auf sie zugekommen und habe sie - ohne auch nur ein Wort gesprochen zu haben umgeworfen. Der Täter (zirka 1,75 bis 180 Meter groß, schlank, dunkle Bekleidung mit aufgesetzter Kapuze) lief gemeinsam mit zwei weiteren Männern, die sich ebenfalls Kapuzen über ihre Köpfe gezogen hatten, davon. Das Opfer zog sich Verletzungen zu - es erstattete später Strafanzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung gegen Unbekannt.

veröffentlicht am 14.12.2015 um 15:03 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 16:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige