weather-image
16°
×

Hamelner stürzt im Bahnhof Hannover ins Gleisbett

Relativ glimpflich ist am Dienstag der Sturz eines Seniors auf Bahnsteig 12 im Bahnhof Hannover ausgegangen. Der 64-Jährige aus Hameln wurde mit leichten Prellungen und Abschürfungen ins Krankenhaus gebracht. Der Mann taumelte sichtlich volltrunken (2,78 Promille) entlang der Bahnsteigkante. Kurz bevor ein einfahrender Regionalzug zum Stillstand kam, stieß er gegen die Bahn und stürzte zwischen Zug und Bahnsteigkante ins Gleisbett. Umstehende Reisende reagierten sofort und zogen den Hamelner wieder auf den Bahnsteig. Ein Rettungswagen wurde alarmiert und brachte den Mann vorsorglich ins Krankenhaus. Die Videoauswertung der Bundespolizei ergab kein Fremdverschulden.

veröffentlicht am 19.08.2020 um 11:39 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt