weather-image
15°
×

Gutes Ergebnis der Teilnehmer am Jürgen-Burghardt-Gedächtnis-Pokalwettkampf

Hamelner Kegler ziemlich erfolgreich

Hameln/Hannover. Am vergangenen Samstag fand in Hannover zum 11. Mal der Wettkampf um den Jürgen-Burghardt-Gedächtnis-Pokal statt. Der Verein Hamelner Kegler war dabei mit acht Jugendlichen in vier Klassen vertreten. In seinem ersten Turnier konnte James McKay auch gleich die Siegeslorbeeren in der Anfängerklasse ernten. Neuling Robin Feldheim sicherte sich souverän den siebten Platz dieser Klasse.

veröffentlicht am 12.11.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:03 Uhr

In der B-Jugend verteidigte Lea Gromes ihren Vorjahrestriumph und konnte den Wanderpokal für den 1. Platz zum zweiten Mal für sich gewinnen. Auch in der B-Jugend der Jungen gab es in diesem Jahr einen Treppchenplatz für die Hamelner. Marc Copei erhielt den zweiten Platz vor Vereinskamerad Hendrik Gromes, der Platz 4 belegte.

Stark vertreten war Hameln mit drei Startern in der Klasse der männlichen A-Jugend. In dieser Klasse gab es erfreulicherweise den zweiten Platz (nur 7 Hölzer hinter Platz 1) für Jonas Meibom vor den Teamkollegen Domenik Gromes (Platz 6) und George Stephenson (Platz 7). Mit dieser Gesamtausbeute seiner Schützlinge war Jugendwart Christian Krause sehr zufrieden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige