weather-image
10°
×

Tag der offenen Tür für alle Bürger am 6. und 7. September / Ortsbrandmeister Emil Burose im Amt bestätigt

Hamelner Feuerwehr besteht seit 150 Jahren

Hameln. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hameln stehen auch weiterhin hinter ihrem Ortsbrandmeister Emil Burose. Mit 52 Zusagen, 14 Ablehnungen und zehn Enthaltungen wählten die stimmberechtigten Anwesenden bei der Jahreshauptversammlung der Ortswehr Burose für weitere sechs Jahre ins Amt.

veröffentlicht am 03.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:21 Uhr

Im Ausblick auf das laufende Jahr blickte der Ortsbrandmeister auf die bevorstehende Jubiläumsfeier „150 Jahre Feuerwehr“ Hameln. „Am 6. und 7. September werden wir unsere Tore öffnen, um uns als Feuerwehr den Bürgern zu präsentieren“, kündigte Burose an. Mit verschiedenen Ausstellungen zum Thema Feuerwehr damals und heute, Schauvorführungen, Führungen und Infoständen wollen die Kameraden ihr Fachwissen demonstrieren. Außerdem soll zum Abschluss des Jubiläums am 13. September mit geladenen Gästen im Weserberglandzentrum gefeiert werden.

Im vergangenen Jahr sind die unterschiedlichen Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Hameln 79-mal alarmiert worden. Die Kameraden löschten im vergangenen Jahr einen ausgedehnten Wohnungsbrand am Basberg, leisteten nachbarschaftliche Löschhilfe im Raum Aerzen/Emmerthal und bei dem Brand der britischen Schule in Hastenbeck, waren im Sana-Klinikum aktiv, als es galt der Verpuffung von Batteriesäure der Notstromversorgung Herr zu werden und versahen ihren Dienst beim Brand eines Alten- und Pflegeheimes auf der Fischbecker Straße. Für nennenswert wurde auch der Einsatz der Kameraden in der Zeit vom 5. bis 12. Juni im Team der „Kreisfeuerwehrbereitschaft West“ bei der Bekämpfung des Elbe-Hochwassers befunden.

Die FFW Hameln hat derzeit 99 Kameraden/innen in der Einsatzabteilung. In der Altersabteilung engagieren sich 28 Mitglieder. Fördernde Mitglieder gibt es zwölf.

Die Beförderung zur Feuerwehrfrau erhielt Sabrina Buttler. Zum Feuerwehrmann wurden Christian Erben, Nikolay Eberhard, Jens Diekow, Stephan Blankenagel, Sven Thorber, Leonard Vetter, Robert Windberg und Christian Alexander Schults befördert. Oberfeuerwehrmann können sich jetzt Paul-Moritz Meier, Tobias Wildstake, Tobias Bergmann und Michael Mahlstedt nennen. Die Schulterklappen eines Hauptfeuerwehrmannes tragen in Zukunft Stefan Luthe, Lars Lohmann, Frederick Placke und Kevin Clemens. Hauptlöschmeister ist Bastian Selle. Der Kamerad Dean Trevor Bell wurde zum Brandmeister befördert.

Die Jugendfeuerwehr Hameln hat 21 Mitglieder. Jugendwartin Frederike Placke hielt einen positiven Rückblick der Aktivitäten, die mit 50 Diensten und einer Gesamtstundenzahl von 3723 Stunden zu Buche schlägt. Allein die Stundenzahl der feuerwehrtechnischen Ausbildung der Jugendlichen belief sich auf über 1000 Stunden.

Die Kinderfeuerwehr hat 28 Kids. Die Jungen und Mädchen trafen sich zu 582 Stunden feuerwehrtechnischer Ausbildung, 508 Stunden allgemeiner Jugendarbeit und zu 660 geselligen Stunden. git

Der wiedergewählte Hamelner Ortsbrandmeister Emil Burose (vorn li.) mit Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann (re.) und den geehrten und beförderten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hameln. git



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt