weather-image

Hameln zu schnell für Bad Nenndorf

Handball (hga). Der Saisonauftakt in der Landesliga der Männer brachte dem VfL Bad Nenndorf II eine Auswärtsniederlage ein. Beim VfL Hameln II unterlag der VfL 24:30 (8:15).

veröffentlicht am 12.09.2006 um 00:00 Uhr

Es war eine erwartete Niederlage, VfL-Coach Rainer Hinze musste auf Thorsten Willuhn, Holger Bartels und Olaf Möller verzichten. Jörg Schröder ging angeschlagen in die Partie. "Jörg hat dennoch den besten Part von allen gespielt", lobte Hinze den Einsatz von Schröder. Gegen die junge Regionalligareserve lag Bad Nenndorf nach acht Minuten bereits 0:5 hinten. Doch der VfL verkürzte auf 4:6, nutzte dann aber eine wichtige Phase nicht. Zwei Mal stand der VfL Bad Nenndorf im Verhältnis sechs zu drei auf dem Parkett, erzielte keinen Treffer, sondern kassierte sogar zwei. So geriet die Verbandsligareserve bis zur Pause 8:15 in Rückstand. Der Beginn von Hälfte zwei sah noch einmal einen starken Gastgeber, der Rückstand vom VfL wuchs auf 12:23. Dann ließ die Konzentration beim Gastgeber nach, die Kurstädter hingegen steckten nicht auf. Mit einer guten Einstellung zum Spiel und kämpferischem Einsatz verkürzte die Hinze-Sieben Tor um Tor, so dass am Ende ein erträgliches Ergebnis stand. Große Probleme bereitete dabei ein in völlig in Wachs gehüllter Ball. "Da freuen wir uns auf das Rückspiel, da können sie den Ball nicht zuwachsen", kündigte Hinze an. VfL II: Bock 7, Schröder 6, Gerdes 4, Steinert 3, Thürnau 3, Niermann 1.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare