weather-image
11°
×

Hameln muss Teil der Gewerbesteuer in Kürze zurückzahlen

Die Nachricht war gerade zweieinhalb Stunden alt, als Oberbürgermeister Griese von einem "Paukenschlag" sprach: Noch in diesem Jahr muss die Stadt Hameln eine Gewerbesteuerrückzahlung in Höhe eines ,,hohen einstelligen Millionenbetrages" zurückzahlen muss. Das hat die Finanzverwaltung am Mittwochmittag dem OB mitgeteilt. Dem Vernehmen nach handelt es sich dabei um Teile der Rückzahlung an das BHW. Laut Griese ist die Rückzahlung ,,in Kürze" zu leisten. Der städtische Haushalt müsse nun angepasst werden. Der städtische Finanzchef Uwe Kiesling sprach davon, dass die Stadt durch die kurzfristige Rückzahlung auch Zinsen spare, die fällig geworden wären. Eigentlich hatte die Stadt damit gerechnet, im Jahr 2019 die Steuern zurückzahlen zu müssen.

veröffentlicht am 22.11.2017 um 16:46 Uhr
aktualisiert am 22.11.2017 um 17:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige