weather-image
12°
×

Hameln hilft Kultur, Vereinen, sozialen Verbänden und Gastronomie

Die Stadt Hameln legt in der Corona-Krise ein zweites lokales Hilfspaket auf. Nachdem die Stadt zusammen mit dem Landkreis Hameln-Pyrmont und im Schulterschluss mit den anderen Städten und Gemeinden ein Hilfsprogramm für die Wirtschaft aufgelegt hatte, nimmt Oberbürgermeister Claudio Griese (CDU) nun Hamelner Sportvereine, die Kulturszene sowie soziale Verbände in den Blick. Außerdem will Griese die Gastronomie mit einem "Starter-Kit" vor einem möglichen Kollaps bewahren. Der Rathauschef hat dazu einen Sieben-Punkte-Plan aufgestellt und diesen mit den Fraktionsspitzen im Hamelner Stadtrat abgestimmt. Das neue Paket hat ein Volumen von 1,1 Millionen Euro, wie die Stadt am Sonntag mitteilte.

veröffentlicht am 26.04.2020 um 11:15 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige