weather-image
12°
×

Hameln gedenkt Kriegsausbruch

Mit dem deutschen Überfall auf Polen begann am 1. September 1939 in Europa der Zweite Weltkrieg. Erst die beiden US-amerikanischen Atombombenabwürfe auf Japan im August 1945 beendeten diesen Krieg mit mehr als 65 Millionen Toten. An die Folgen und Schrecken der beiden Weltkriege möchten die Stadt Hameln und das Bündnis „bunt statt braun“ im Rahmen eine Gedenkstunde auf dem Friedhof Wehl am Mittwoch, 1. September, 12 Uhr, erinnern. Der Vorsitzende des Vereins für regionale Zeitgeschichte, Bernhard Gelderblom, wird in seiner Ansprache auf das Schicksal der Hamelner Zuchthausopfer eingehen. Oberbürgermeister Claudio Griese ruft zur Teilnahme an der Gedenkstunde auf.

veröffentlicht am 30.08.2021 um 10:26 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige