weather-image
27°
×

Hameln auch für die Region Hannover zuständig

Hameln/Hannover. Zum 1. Juli wurde das bisherige Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Niedersachsen (LGLN) reorganisiert und umbenannt. Anlass war die Eingliederung der Verwaltung für Landentwicklung in die zur Stärkung der Regionen neu errichteten Ämter für regionale Landesentwicklung (Landesbeauftragte) und die damit verbundene Personalreduzierung. Das heutige Landesamt ist ausschließlich für Aufgaben der Vermessungs- und Katasterverwaltung zuständig und behält das Kürzel LGLN für "Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen". Mit der Reorganisation einhergehend fand eine Reduzierung der Regionaldirektionen von bisher 14 auf 9 statt. Unter anderem wurden die bisherigen Regionaldirektionen Hameln (ohne den Landkreis Holzminden) und Hannover zusammengefasst.

Karl-Heinz Bertram, der zuvor schon für die Regionaldirektion Hameln verantwortlich war, wurde die Leitung der neuen Regionaldirektion Hameln-Hannover übertragen. Der Vermessungsingenieur hat zuvor unterschiedlichste Aufgaben bei der Landesvermessung, bei verschiedenen Katasterämtern und beim Innenministerium wahrgenommen.

veröffentlicht am 01.07.2014 um 17:48 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 19:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige