weather-image
12°
Hunderte bei Tombola-Verlosung / 2020 Kilogramm Spargel geschält / VW Fox bleibt in Stadthagen

Hamburger darf Privat-Brauerei inspizieren

Stadthagen (sk). Das dreitägige Maifest auf dem Marktplatz hat am Sonnabendmittag mit seinem Höhepunkt geendet: der Verlosung der Tombola-Hauptgewinne, gestiftet von Stadthäger Kaufleuten. Hunderte von hoffenden Losinhabern standen dicht gedrängt um die Bühne - im Wechselbad von Hoffnung und Enttäuschung und von Regenund Sonnenschein.

veröffentlicht am 14.05.2007 um 00:00 Uhr

Holger Schulz vom Stadtmarketing Stadthagen präsentiert einen de

"So ein Bürgermeister muss sich ja jeden Schuh anziehen", kommentierte Bernd Hellmann die Frotzelei von Moderator Roland Weiterer, er, Hellmann, hätte für besseres Wetter sorgen können. Es war 14 Uhr, die Ziehung der Losnummern begann. Die Vertreter der veranstaltenden Unternehmen - das Feinkosthaus Tietz, das "Schmiedegasthaus" Gehrke, die Firmen "mobile partners" und Betten-Meier sowie die Sparkasse Schaumburg richteten das Fest aus - blickten auf ein geschlossenes Dach von Regenschirmen. Eineinhalb Stunden zuvor hatte das Fest gar einen wahren Wolkenbruch zu verkraften gehabt. Akteure und Passanten flüchteten unter "Dach und Fach" und einen Riesensonnenschirm. Die gute Laune blieb. "You are my sunshine" spielten und sangen "Little Jazz". Die Musiker um Helmut Rinne vertrieben den Festbesuchern die Zeit bis zur Verlosung. Einen Rekord verkündete zwischendurch Peter Elmers vom Köcheclub Schaumburg. 2020 Kilogramm Spargel hatten Clubmitglieder in drei Tagen für den guten Zweck geschält und verkauft. Im vergangenen Jahr lag die Marke bei 1666 Kilogramm. Stille herrschte bei der Bekanntgabe der ersten Gewinnnummer. Hellmann zog aus der Lostrommel die Kugel mit der Nummer 364. Ein großer Mann drängte zur Bühne und legte seinen Losabschnitt vor. Eckard Schaak kann nun ausgiebig den Unterschied zwischen "Alsterwasser" und Schaumburger Bier testen. Der erste Gewinner des Tages war ein Hamburger zu Besuch in Stadthagen, der Preis eine Besichtigung der Schaumburger Privat-Brauerei. Wie am Schnürchen "wanderten" jetzt die Gewinne - soweit transportabel - von der Bühne. Preise im Gesamtwert von 45 000 Euro gab die Tombola her. Beim Ziehen der 26 Hauptgewinne wechselten sich Hellmann und Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier ab. Eine Insektenschutzvorrichtung fand ihren Abnehmer, ein komfortables Handy, ein Einkaufsgutscheinüber 500 Euro, ein Halsschmuck. "Morgen ist Muttertag, Mama kriegt 'ne Armbanduhr", pries der Moderator einen nächsten Gewinn an. Ob Mama die Uhr bekam, ist nicht bekannt. Den Gewinn holte sich ein zehnjähriges Mädchen aus Aerzen ab, deren Vater in Stadthagen arbeitet. Die Spannung stieg. Von den 26 Hauptgewinnen waren gegen 14.45 Uhr nur eine Handvoll noch nicht vergeben. Verschwunden waren die Regenschirme. Als der Bürgermeister zum letzten Mal in die Lostrommel griff, glänzte längst die Sonne vom Himmel. Zur Bühne eilte der Stadthäger Helmut Liedtke (61) als glücklicher Gewinner des Hauptpreises, einen VW Fox aus dem Autohaus "mobile partners".

0000449240-12-gross.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt