weather-image
19°
×

Hagenburg mit einem 3:2 weiter

Fußball (peb). Der TSV Hagenburg zog gestern Abend durch einen 3:2-Erfolg beim Bezirksligisten TSV Berenbostel in die zweite Runde des Bezirkspokals ein.

veröffentlicht am 07.08.2008 um 00:00 Uhr

Die Blume-Elf spielte in der ersten Halbzeit voll ihre Stärken aus. Aus einer dicht gestaffelten und sicheren Abwehr versuchte Hagenburg Nadelstiche zu setzen und über schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. Das gelang auch zwei Mal. In der 28. Minute erzielte Simon Stolte mit einem Schrägschuss aus zwölf Metern die 1:0-Führung und in der 45. Minute erhöhte Marc-Philipp Drewes nach einer Ecke mit einem strammen Schuss vom Elfmeterpunkt auf 2:0. Berenbostel war über 45 Minuten das überlegene Team und hatte auch zahlreiche Chancen. Der Gastgeber scheiterte aber immer wieder am eigenen Unvermögen oder am starken TSV-Keeper Daniel Beißner. Die zweite Halbzeit war nichts für schwache Nerven. Berenbostel wollte das Spiel noch einmal wenden und machte mächtig Druck. Der Sturmlauf wurde in der 60. Minute mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 durch Björn Bannuscher belohnt. Hagenburg igelte sich danach komplett ein, wollte den Ausgleich verhindern. Dann die Erlösung: Marc-Philipp Drewes erzielte in der 77. Minute nach einem Konter das 3:1. Aber Berenbostel gab sich noch nicht auf, kam in der 87. Minute noch einmal auf 2:3 durch Stefan Drozdz heran. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff. TSV: Beißner, T. Kreft, Bergmann, Tegtmeyer, Diers (76. Tieste), Davoud, Preißner, Stolte, Swindley (70. Westerkowski), Drewes, Smajlaj (90. Blume).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige