weather-image
21°

Hagenburg gibt im letzten Drittel auf und verliert

Bezirksliga (ku). Über eine Stunde ging es gut in Eilvese, dann brach Hagenburg zusammen und die Platzherren konnten aus dem bis dahin ausgeglichenen 0:0 einen deutlichen 4:0-Sieg machen.

veröffentlicht am 08.09.2008 um 00:00 Uhr

Die Hagenburger spielten seit der 23. Minute in Unterzahl, Torben Berg hatte nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte gesehen. Ansonsten in der ersten Runde verteiltes Spiel, viele Mittelfeld-Duelle, wenig Höhepunkte auf beiden Seiten. In der 19. Minute hatte Nihat Ural den Ball nach einem Davoud-Freistoß über den Kasten gesetzt, auch Marc-Philipp Drewes vergab eine gute Möglichkeit. Auf der Gegenseite setzte Mark Warnecke mit einem Lattenkracher die erste Duftmarke. Nach dem Wechsel konnte sich TSV-Keeper Daniel Beißner zunächst ein paar Mal auszeichnen, dann verlor der TSV die Linie, die Zuordnung klappte nicht mehr und Eilvese übernahm die Spielgestaltung. Hagenburg verlor völlig den Faden, nichts lief mehr zusammen, Eilvese nutzte die Überzahl aus. In der 71. Minute konnte Mark Warnecke per Schlenzer ins lange Ecke das 1:0 erzielen, in der 83. Minute erhöhte er nach einem schönen Solo auf 2:0. Nur drei Minuten später der dritte Treffer der Gastgeber, diesmal traf Toprakli zum 3:0. Den 4:0-Endstand gegen völlig zusammengebrochene Hagenburger machte Eric Heine mit dem Schlusspfiff. TSV: Beißner, Berg, Bergmann, S. Kreft, Küster (81. Tegtmeyer), Sauer, Davoud, Stolte, Ural, Smajlaj.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare