weather-image

Hagemeyer: Mehr Auswahl, mehr Fläche

Stadthagen (hb). Im Kaufhaus Hagemeyer bekommen die Kunden jetzt mehr Hagemeyer denn je. Nach zweimonatigem Umbau haben speziell Frauen nun die Qual der Wahl. Durch den Rückzug des Schuh-Filialisten Görtz, der bis Ende Dezember 2006 rund 450 Quadratmeter der Verkaufsfläche zur Verfügung hatte, in Zugzwang gebracht, entschied sich die Geschäftsführung, die frei werdende Fläche selber zu nutzen.

veröffentlicht am 08.03.2007 um 00:00 Uhr

Geschäftsführer Ludger Schmänk (l.) und der geschäftsführende Ge

Die komplette Wäscheabteilung wurde ins Erdgeschoss verlagert. Die erste Etage des Kaufhauses besteht nun komplett aus Damenoberbekleidung für alle Ansprüche und jeden Geldbeutel. Dort wurden bestehende Abteilungen vergrößert und neue Marken ins Sortiment aufgenommen. "Großflächiger, offener und moderner", bringt Geschäftsführer Ludger Schmänk die neue Präsentationsform auf den Punkt. Erweitert wurde speziell der Bereich der hochwertigen Mode. "Wir folgen dem Trend der Kunden, sich wieder etwas zu gönnen", nennt Jürgen Ahrens den Grund für die jüngste Investition "im deutlich sechsstelligen Bereich". Der geschäftsführende Gesellschafter der Hermann Hagemeyer GmbH& Co. KG mit Hauptsitz in Minden und einem weiteren Kaufhaus in Bad Oeynhausen freut sich darüber, "dass wir unsere Stilwelten-Philosophie jetzt nochmal verfeinert und verbessert haben". Für dieses selbstentwickelte Handels-Konzept hatte das Kaufhaus im vergangenen Jahr den "Branchen-Oscar" erhalten, den so genannten "Forum-Preis der Textilwirtschaft". Sich auf den Lorbeeren auszuruhen, kommt für Ahrens und Schmänk jedoch nicht in Frage. "Wir unterliegen dem Zwang zur permanenten Veränderung", sagt der geschäftsführende Gesellschafter, der seine drei Kaufhäuser gerne als Mode-Trendsetter sieht. Das gelte auch für die neue erste Etage in Stadthagen. "Wie wir dort die Mode präsentieren, ist auf den ersten Blick unkonventionell."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt