weather-image
Schaumburger Jugendchor gibt Konzert in Petzer Kirche / Kleefelder Kinderchor und "Kro Kids" aus Hannover zu Gast

"Hänsel und Knödel" haben Spaß beim "Meereswasserrock"

Petzen (tla). Warum scheint die Sonne, und wieso läuft eigentlich die Nase? Fragen über Fragen. Die Kinder vom Schaumburger Jugendchor stellten diese mit dem Lied "Warum" bei einem Konzert in der Petzer Kirche in den Raum und waren sich natürlich sofort einig: "Wir fragen weiter." Als Gäste standen der Kronsberger und Kleefelder Kinderchor ausHannover auf der Bühne.

veröffentlicht am 27.06.2008 um 00:00 Uhr

0000491343.jpg

Ob ein weiteres Rätsel (Wo wohnt eigentlich der bärtige Weihnachtsmann?) bald gelöst wird, bleibt noch offen. Aber Hänsel isst jedenfalls den Knödel auf. Dies ist kein Frage-Antwort-Lied, sondern ein kurzes, lustiges Märchen über "Hänsel und Knödel". Der Schaumburger Jugendchor, unter der Leitung von Karina Seefeldt, sang auch klassische Volkslieder wie "Kein schöner Land" oder "Alle Vögel sind schon da". "Singen macht das Leben bunt", davon wollten die jungen Sänger und Sängerinnen vom Kleefelder Kinderchor aus Hannover das Publikum überzeugen. Bei den kräftigen, klaren Stimmen war das kein Problem für die Zuhörer, dem Chor die Strophe zu glauben, denn: "Singen macht uns Spaß", hieß es weiter. Den hatten auch die "Kro Kids" aus Hannover. Sie sangen eine Geschichte von einem fremden Fisch, der erst nicht von den anderen Meeresbewohnern akzeptiert wurde. Mit der fetzigen Einlage "Meereswasserrock - Rock finden alle Fische toll" zog der Kronsberger Kinderchor das Publikum in seinen Bann. Zum Abschluss standen dann noch einmal alle Chöre gemeinsam auf der Bühne in der Petzer Kirche. Termin: Auf den Schaumburger Jugendchor wartet bereits der nächste Auftritt. Vielleicht enthält dieser am Dienstag, 1. Juli, um 19 Uhr in der Stadtkirche einige Antworten auf den Fragesong "Warum" - beim Gemeinschaftskonzert mit dem "Blue Lake international Choir" aus Michigan (USA).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt