weather-image
-2°
Herren des Bückeburger TV empfangen in der Verbandsklasse HTV Hannover III

GW-Damen zum Auftakt gegen Ronnenberg

Tennis (nem). Drei Spiele mit schaumburger Beteiligung stehen auf Verbandsebene an diesem Wochenende auf dem Programm. Im Bezirk findet dagegen nur ein Spiel statt.

veröffentlicht am 11.01.2008 um 00:00 Uhr

Verbandsliga - Damen: GW Stadthagen - RW Ronnenberg (Sa., 18 Uhr, Tennishalle GW Stadthagen). GW Stadthagen greift erstmalig ins Spielgeschehen ein, und zwar gegen eine Mannschaft, die mit einer 1:5-Niederlage gestartet ist. Allerdings wurde dies Ergebnis gegen den TSV Havelse II erzielt, deren Mannschaft als erster Aufstiegsfavorit angesehen wird. Mit Anastasia Dubrovina, Antje Bütehorn, Victoria Wever, Maria Völkel und Samantha Kälz sollte für die GW-Damen ein Sieg jedoch möglich sein. Verbandsklasse - Herren: GW Hannover - GW Stadthagen II. Auch die Herren von GW Stadthagen II werden erstmalig aktiv, und auch gegen einen Gegner der zum Auftakt mit 0:6 gegen TG Hannover II verlor. In Bestbesetzung ist ein Sieg daher gut machbar, wenn nämlich Lars Horst, Steffen Trage, Eric Volochine, Tobias Söffker und Anton Smirnow zum Einsatz kommen. Bückeburger TV - HTV Hannover III (So., 12 Uhr, Tennishalle Bückeburg). Der noch ungeschlagene Tabellenzweite aus Bückeburg muss sich mit der dritten Mannschaft des HTV Hannover III auseinander setzen. Das Team verlor zwar zum Auftakt mit 2:4 gegen BW Neustadt, darf jedoch nicht unterschätzt werden. Mit Thomas Blumenthal, Michael Kriehn, Peter Mai, Nils Chluba und André Munkelt ist der zweite Sieg jedoch realistisch und könnte sogar die Tabellenführung bedeuten. 1. Bezirksklasse - Damen: TSV Wettmar - GW Stadthagen III. Die erstmalig an den Punktspielen teilnehmende Mannschaft GW Stadthagen III kann unbeschwert aufspielen. Die reine Mädchenmannschaft soll in erster Linie Turniererfahrung sammeln und steht unter keinerlei Erfolgszwang.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare