weather-image
18°
Mit einem Sieg das Tor zur Landesliga ganz weitöffnen / Schlusslicht RW Rinteln beim Tabellenführer

GW Stadthagen zum Spitzenspiel nach Bad Pyrmont

Tennis (nem). Mit einem Sieg im Spitzenspiel der Verbandsliga in Bad Pyrmont kann GW Stadthagen das Tor zur Landesliga ganz weitöffnen.

veröffentlicht am 08.02.2008 um 00:00 Uhr

RW Rinteln mit Christoph Kalbe setzt seine Abschiedstour aus der

Oberliga - Herren: HTV Hannover II - RW Rinteln. Wenn Schlusslicht RW Rinteln beim Tabellenführer in Hannover aufschlägt, so ist die nächste Niederlage praktisch vorprogrammiert. Allerdings bedeutet das keine weitere Verschlechterung. Die einzig reelle Chance, die den Weserstädter noch bleibt, ist das Heimspiel am letzten Spieltag gegen den TuS Nahne. Verbandsliga - Damen: VfL Westercelle III - GW Stadthagen. Um dem Klassenerhalt wieder einen Schritt näher zu kommen, müsste beim Tabellenvorletzten mindestens eine Unentschieden herausspringen. Das ist durchaus realistisch, doch auch ein Sieg wäre keine Überraschung, wenn die beste Mannschaft aufgeboten werden kann. Verbandsliga - Herren: TC Bad Pyrmont - GW Stadthagen. In Bad Pyrmont tritt der gastgebende Tabellenzweite auf den Spitzenreiter aus Stadthagen. Allerdings weisen beide Teams die gleiche Punkt- und Matchzahl auf und Stadthagen hat gerade einen Satz mehr auf seinen Konto. Damit ist eine ausgeglichene Partie vorprogrammiert. Ein Unentschieden ist das Mindeste, das erreicht werden muss, wenn die Aufstiegschancen realistisch bleiben sollen. Verbandsklasse - Damen: Bückeburger TV - TSV Bemerode (Sonntag 10 Uhr, Tennishalle Bückeburg). Gegen den Spitzenreiter kann der gastgebende Tabellenvorletzte dennoch befreit aufspielen, denn es gibt ja bekanntlich keinen Absteiger in dieser Staffel. Allerdings sind die Leistungsunterschiede auch sehr gering, so dass sogar auch ein Punktgewinn möglich wäre. Verbandsklasse - Herren: GW Hannover - Bückeburger TV. Der Tabellenvorletzte sollte für den Tabellenzweiten aus Bückeburg durchaus zu bezwingen sein, so dass die Gäste weiter im Aufstiegsgeschäft bleiben. GW Stadthagen II - SV Steimbke (Sonnabend 18 Uhr, Tennishalle GW Stadthagen). Gegen Schlusslicht Steimbke muss die Stadthäger Reserve unbedingt gewinnen, womit auch die letzten Zweifel am Klassenerhalt beseitigt wären.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare