weather-image

Hummethaler Rollschuhsportler in Stade

Gute Laune beim Kürwettbewerb

GROSS BERKEL. Zum niedersächsischen Kürwettbewerb und der gleichzeitigen Kadersichtung und Überprüfung waren 14 Rollschuhläufer vom RST Hummetal nach Stade angereist und haben sehr erfolgreich abgeschnitten.

veröffentlicht am 25.09.2018 um 13:16 Uhr

Stolz auf ihre Kür präsentierten sich die Hummetaler Rollschuhläufer. FOTO: Marion van Aaken/PR

In der C-Klasse zeigte Leonie Maluschka eine gute Leistung und hervorragende Sprünge, musste jedoch diesmal eine Konkurrentin aus Wolfsburg knapp vorbeiziehen lassen, da die hochwertige Kombinationspirouette diesmal nicht klappte, so holte sie Silber. Darian Asmussen erreichte ebenfalls Silber, im Paarlaufen holten die beiden zusammen Gold mit guter Leistung und Noten über 5.

In der D-Klasse konnte sich Lina Krummschmidt mit einem tollem Axel über eine fehlerfreie Leistung freuen und erstmalig in das Feld der Niedersächsischen Kadersportler mit Platz 4 einlaufen. Um ganz nach vorne zu kommen, fehlt Lina noch das nötige Tempo und sicher gelaufene Schritte. Platz 9 erreichte Lilly Ann Oppermann, gefolgt von Emma Deutschmann, Lene Bösing und Emily Schippers, die als jüngste auch im nächsten Jahr noch in dieser Klasse starten kann, während die anderen eine Stufe hochklettern.

In der Kunstläuferklasse siegte Kim-Leonie Bastyans, die sich über Noten komplett über 4,0 bei den A- und B-Noten freuen konnte. Nun bereitet sich die 11-jährige Gymnasiastin intensiv auf ihren Start beim Wettbewerb um den Deutschen Nachwuchspokal in Freiburg vor. Ebenso gelang Jelko van Aaken eine ansprechende Leistung bei den Kunstläufern, auch er darf in Freiburg an den Start gehen.

Der Rollschuhwettbewerb in Stade hat den Hummetalern Spaß gemacht. FOTO: Marion van Aaken/PR

In der Figurenläuferklasse verpasste Jule Pawelzik knapp das Treppchen mit Platz 4. Als Freiläufer gewann Nachwuchstalent Lena Enß mit einer guten Leistung und gestandenem Rittberger. Bei den Anfängern gewann Zoe Hübner mit einer schwungvoll vorgetragenen Kür, durch einen Wackler verpasste Ida Salameh mit Platz 4 knapp das Treppchen, fiel sonst aber durch einen eleganten Laufstil auf. Bei den Anfängern siegte Kian Varan der demnächst in die Klasse der Freiläufer wechselt.

In der Anfängerklasse Paarlaufen erzielten Lene Bösing und Jelko van Aaken hohe Noten bis 4,8 und freuen sich nun auf den Wettbewerb umden Deutschen Nachwuchspokal, bei dem sie auf Konkurrenz aus Dresden treffen werden.

Betreut wurden die Sportler von Vanessa Grimm und Marion van Aaken.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt