weather-image
27°
Bürgermeister befördert stellvertretenden Stadtbrandmeister

Gute Jugendarbeit der Wehren

Hessisch Oldendorf (pj). Was den Nachwuchs anbelangt, kann die Stadtfeuerwehr auf 207 Jugendfeuerwehrleute in 16 Ortswehren und 17 Mitglieder in den beiden Kinderfeuerwehren in Höfingen und Barksen verweisen. Die Stadtjugendfeuerwehrwartin, Agnes Dybowski, legte beim Jahrestreffen der Funktionsträger ihren ersten Bericht vor. Sie hatte das Amt im Vorjahr übernommen. Kinder und Jugendliche werden in der Weserstadt nicht nur feuerwehrtechnisch ausgebildet, Bernhard Frerichs und weitere neun Brandschutzerzieher gehen regelmäßig in die Schulen und Kindergärten, um den Mädchen und Jungen über die Gefahren im Umgang mit Feuer zu informieren.

veröffentlicht am 03.03.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 02:21 Uhr

Hans-Jürgen Hoffmann (v. li.) mit Bürgermeister Harald Krüger, d

Im Hessisch Oldendorfer Stadtgebiet spielen wieder zwei Feuerwehrkapellen. In Rumbeck hat es nach kurzer Pause wieder einen Neubeginn gegeben. In den Musikzügen in Rumbeck und Pötzen spielen derzeit 21 Musiker, wie Stadtbrandmeister Hans-Jürgen Hoffmann erklärt. An Auftritten wird es nicht mangeln, denn neben den sieben Feuerwehrfesten wird es bei den Stadtmeisterschaften am 29. Mai in Segelhorst und beim Kreisfeuerwehrverbandstag am 4. Juni in Lachem zwei Großveranstaltungen im Hessisch Oldendorfer Stadtgebiet geben.

Im Rahmen der Dienstversammlung im Feuerwehrhaus im Steinbrinksweg konnte Bürgermeister Harald Krüger den stellvertretenden Stadtbrandmeister Jürgen Hilpert befördern. Der Rohdener trägt künftig die Schulterstücke eines Hauptbrandmeisters. Der Bürgermeister richtete Dankesworte an die Feuerwehrleute, die stets einsatzbereit sind und damit für Sicherheit in der Stadt sorgen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare