weather-image
×

Dank einer Privatspende: Ein Schuhständer der besonderen Art gehört nun der Kindertagesstätte Bergkrug

Gute „Haltungsnoten“ für die Gummistiefel

Helpsen/Seggebruch (gus). Unverhofft kommt oft, heißt es im Volksmund. Und dass an dieser Redensart etwas dran ist, hat die Kindertagesstätte Bergkrug jüngst erfahren. Dank einer Privatspende besitzt die Einrichtung neuerdings einen Stiefelständer – und zwar einen mit Rollen.

veröffentlicht am 19.12.2011 um 09:47 Uhr
aktualisiert am 19.12.2011 um 19:08 Uhr

Horst Krüger ist keineswegs Weihnachtsmann von Beruf, sondern war bis zu seiner Pensionierung Tischlermeister. Und da er von seiner Fertigkeit nichts verlernt hat und sich darüber hinaus über die tolle Betreuung seiner Enkelin Marlies in der Bergkrug-Kita freute, machte er sich an die Arbeit und bastelte ein Halterungssystem für Gummistiefel.

Das Resultat: ein mit Griff, Rollen, Abtropfrinnen und etlichen Holzstäben ausgestattetes Holzkonstrukt. Dieses übergab Krüger jetzt an den Kindergarten und erntete Dankesworte von Kita-Leiterin Sabine Hage sowie von Helpsens Bürgermeister Manfred Kesselring. „Jetzt kommt das schlechte Wetter“, kommentierte Krüger den Zeitpunkt der Übergabe.

„Wir freuen uns immer über Eigeninitiative“, sagte Kesselring. Als Aufmerksamkeit der Gemeinde überreichte der Bürgermeister einen Umschlag mit Barem. Diesen mochte Krüger erst gar nicht so recht annehmen. „Das ist ein Hobby, und es macht mir Spaß“, sagte der stolze Großvater bescheiden.

Und möglicherweise war dies nicht Krügers letzte Arbeit für den Kindergarten Bergkrug. Der „Prototyp“ des Stiefelständers kann ruhig in Serie gehen, fand Kesselring. „Ich bin gesprächsbereit“, antwortete Krüger mit einem Schmunzeln. Und dann steckten die Jungen und Mädchen der Igelgruppe zur Probe ihre Gummistiefel auf die Stäbe des neuen Möbelstücks: Alles passte, alle Stiefel fanden einen Platz, die „Haltungsnoten“ waren ausgezeichnet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige