weather-image
23°

Anbau am Feuerwehrhaus und Terrassenüberdachung

Gute Gemeinschaft

Krückeberg. Noch im Teenagealter von 16 Jahren ist Thomas Feininger in die Freiwillige Feuerwehr eingetreten. Seit 34 Jahren ist der Krückeberger jetzt aktiv in der Ortswehr tätig und mittlerweile einstimmig zum neuen Ortsbrandmeister gewählt worden. „Mein Hauptaugenmerk werde ich auf die Nachwuchsförderung legen“, sagt der neue Ortsbrandmeister, der das Amt von Jürgen Rischmüller übernommen hat. „Überall verzeichnen die Wehren Mitgliederschwund. Das kann auf keinen Fall so hingenommen werden“, betonte er. Auch die Krückeberger Ortswehr müsse sich dem demografischen Wandel stellen. Zwar zeige die Ortswehr seit Jahren eine stabile Mitgliederzahl, aber auch das Weserdorf könne langfristig personelle Probleme bekommen, wenn nicht aktiv Nachwuchsförderung betrieben werde. „Wir verstehen uns als Verein, der nach wie vor offen für jedermann ist“, fügt er an. Klar ist Feininger außerdem, dass die Dorfgemeinschaft ohne Freiwillige Feuerwehr nicht funktionieren könne. Daher strebt er an, auch weiterhin gemeinsam mit allen ortsansässigen Vereinen eng zusammenzuarbeiten. Auf über 500 Dienststunden brachte es die Ortswehr im vergangenen Jahr. Davon entfielen 144 Stunden in die theoretische Ausbildung, 151 Stunden in die praktische Ausbildung und mehr als 200 Stunden schlugen für die Teilnahme an Lehrgängen zu Buche. Aktiv hat die Ortswehr gemeinsam mit dem Heimatverein die Anbauarbeiten am Feuerwehrhaus ausgeführt. Mit der Terrassenüberdachung sind diese jetzt abgeschlossen. Ohnehin ist das Krückeberger Feuerwehrhaus eher ein Dorfgemeinschaftshaus, das, in der Ortsmitte gelegen, regelmäßig von allen Vereinen genutzt wird. Die enge Zusammenarbeit mit dem Heimatverein wird für den neuen Ortsbrandmeister auch weiterhin Priorität haben. „Dorfgemeinschaft funktioniert nur, wenn alle an einem Strang ziehen“, betont Thomas Feininger.

veröffentlicht am 27.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 13:41 Uhr

270_008_6971358_wvh_2702_FW_Krueckeberg_IMG_3347.jpg

Auch über die Ortsgrenze hinaus wird die Krückeberger Wehr in diesem Jahr Präsenz zeigen. Sie ist auch in diesem Jahr Teil der Verkehrssicherung beim Karnevalsumzug am 2. März. Ebenso nimmt die Ortswehr beim Umwelttag Ende März teil. Am 14. Juni hofft die Ortswehr, bei den Stadtwettkämpfen in Segelhorst einen der vorderen Plätze zu belegen. Das gilt ebenso für den 26. Juli beim historischen Handdruckspritzenwettbewerb. Mächtig ins Zeug legen werden sich die 18 Aktiven und 12 Mitglieder der Altersabteilung bei der diesjährigen Hohensteinübung, die von der Krückeberger Ortswehr ausgerichtet wird. Der neue Ortsbrandmeister ehrte folgende langjährige Mitglieder: Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Erwin Stasko und Heinz Lohmar ausgezeichnet. Jörg Meier wurde zum ersten Hauptfeuerwehrmann befördert, Christian Koch zum Hauptfeuerwehrmann. Stadtbrandmeister Jürgen Hilpert weist bei der Versammlung darauf hin, dass in diesem Jahr die Umrüstung der Einsatzfahrzeuge auf Digitalfunk erfolgen soll. Zurzeit wird noch analog gefunkt – die Geräte für den Digitalfunk sind in allen Einsatzfahrzeugen bereits eingebaut worden. boh



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?