weather-image
×

Im Gastgewerbe sind die Berufsperspektiven hervorragend

Gute Aussichten

HAMELN. Großer Bahnhof für den Nachwuchs im Gastgewerbe.

veröffentlicht am 09.07.2019 um 12:29 Uhr

Autor:

Zur Freisprechung der Hotel- und Restaurantfachleute, der Köche und der Fachpraktiker in der Küche sowie der Fachkräfte im Gastgewerbe gab es ein Konzert der Schulband und einen Sketch der Lehrer. Zudem kamen in die Elisabeth-Selbert-Schule nicht nur Vertreter der Ausbildungsbetriebe, Familienangehörige und Freunde, sondern ebenso Repräsentanten des Landkreises und der Stadt.

Und natürlich: Auch die Leiterin der Elisabeth-Selbert-Schule, Gisela Grimme, war dabei. Ebenso wie Harald Wanger, Geschäftsführer der Hameln Marketing und Tourismus GmbH, und Katja Güse-Sulimma für den Dehoga-Kreisverband. Und letztlich betonten auch der stellvertretende Landrat Torsten Schulte und Bürgermeister Gerhard Paschwitz, wie wichtig gut ausgebildeter Nachwuchs gerade im Gastgewerbe ist.

Als Beste ihrer Ausbildungsbereiche wurden von der Abteilungsleiterin Ernährungsgewerbe der Elisabeth-Selbert-Schule, Bettina Ideker, ausgezeichnet: Julia-Katharina Müller (Gastgewerbe), Mohamada Hamada (Restaurantfachleute), Pascal Pirnke (Küche), Vivian Michel (Hotelfachleute) und Leon Aurin (Köche).

Schon jetzt sind die Personalengpässe gravierend: Überall fehlen Köche, Restaurantfachleute, Servicekräfte oder Spülhilfen. So hätten alle Absolventen beste Chancen, in ihren Ausbildungsbetrieben weiter beschäftigt zu werden oder anderswo einen Arbeitsplatz zu finden. „Wir alle wissen, wie wichtig Ihre Arbeit gerade für den Tourismus in Hameln und im Weserbergland ist“, machte Harald Wanger deutlich. „Sie haben glänzende Berufsperspektiven. Sie können auf Ihre gute Ausbildung setzen, nutzen Sie Ihre Chance!“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt