weather-image

Gut vorbereitet in die Motorradsaison

veröffentlicht am 10.03.2012 um 00:00 Uhr

270_008_5308374_41405pn_bild1_Foto_djd_Delticom.jpg

Endlich wieder den vertrauten Lenker in der Hand fühlen und Gas geben: Eingefleischte Biker fiebern ungeduldig dem Start in die neue Motorradsaison entgegen. Sobald steigende Temperaturen sowie trockene Straßenverhältnisse wieder vermehrt in den Sattel locken, wollen die meisten zur ersten Ausfahrt des Jahres starten. Doch ohne gründliches Warm-up sowohl für die Maschine als auch für den Biker geht nichts.

Nach einigen Monaten ohne häufige Motorradfahrten sind bei vielen die Reflexe durchaus etwas „eingerostet“. Experten empfehlen, sich nach der Fahrpause erst Schritt für Schritt wieder an die Beschleunigungs- und Bremswerte sowie die Kurvenlage des eigenen Bikes zu gewöhnen – mit etwas Training fühlt man sich dann schnell wieder sicher und vertraut.

Auch das Motorrad selbst will erst wieder aus dem „Winterschlaf“ aufgeweckt werden. Eine umfassende Reinigung sowie ein gründlicher Check, am besten in einer Fachwerkstatt, sollten für verantwortungsvolle Motorradfahrer jetzt selbstverständlich sein. Vor allem an der Bereifung geht die unter Umständen mehrmonatige Standzeit oft nicht spurlos vorbei: Trotz der Ruhepause sollten die Reifen auf keinen Fall einen deutlichen Luftverlust aufweisen, sonst ist ein Austausch fällig.

Der Motorradfahrer sollte die Gummis zudem auf sichtbare Beschädigungen, den korrekten Fülldruck sowie ausreichende Profiltiefe überprüfen. Bekanntermaßen liegt das gesetzlich vorgeschriebene Minimum bei 1,6 Millimetern. Aber bereits, bevor sich die Profiltiefe diesem Wert annähert, ist ein Wechsel aus Sicherheitsgründen empfehlenswert. Neue Reifen für jedes Fabrikat bietet der Reifenfachhandel in großer Auswahl. Die Experten vor Ort beraten gern und sorgen auch für die fachgerechte Montage.

Zum Reifencheck gehört auch der Luftdruck. Viele Besitzer reduzieren den Druck für das Winterlager, um Standplatten zu vermeiden. Daher ist es jetzt nötig, den Druck zum Frühjahr wieder auf den vom Hersteller empfohlenen Wert anzupassen. Neben der Bereifung sollten Motorradbesitzer vor dem Saisonstart auch Bremsen, Vergaser, Flüssigkeitsstände und nicht zuletzt die Batterie überprüfen lassen.

Und wenn erst einmal die ersten Kilometer der neuen Saison zurückgelegt sind, gehören regelmäßige Pflegeeinheiten zum sicheren Vergnügen dazu: Bremsen, Reifendruck und -profil sowie Beleuchtung sollten regelmäßig kontrolliert werden.

djd/pt



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt