weather-image
13°
Rot-Weiß Gencler Birligi erweitert den Vorstand

Gürsel Sümer wiedergewählt

Hessisch Oldendorf. Bei der Mitgliederversammlung vom Sportverein Rot-Weiß Gencler Birligi Hessisch Oldendorf wurde der bisherige Vorstand einstimmig entlastet und der Vorstand neu gewählt. Als 1. Vorsitzender wurde Gürsel Sümer im Amt bestätigt. Als 2. Vorsitzender steht Metin Dizdar und als 3. Vorsitzender Dr. med. Michael Rosteck (Facharzt für Innere Medizin) aus Hessisch Oldendorf zu Verfügung. Mit Fatih Anil und Durmus Dogan wird der geschäftsführende Vorstand abgerundet.

veröffentlicht am 20.06.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 08:41 Uhr

270_008_6420250_wvh_2006_Rot_Weiss_Vorstand_Ho_Vorstand.jpg

In dem erweiterten Vorstand wurde Rechtsanwalt Roman von Alvensleben gewählt und Ugur Erbek steht künftig in der Funktion als Sportdirektor dem Verein zur Verfügung. Weitere fünf Mitglieder werden dem erweiterten Vorstand für verschiedene Aufgaben zur Verfügung stehen. Die genauen Aufgabenbereiche werden noch festgelegt.

Der Verein wurde 1976 in Exten (Kreis Schaumburg) unter dem Namen „Yildirimspor“ gegründet. Die Gründer waren Necdet Dogan und Mustafa Sabuncu. Ein halbes Jahr später wurde Osman Capkin (ehem. Spieler von TuS Hessisch Oldendorf) als 3. Vorstandsmitglied berufen. Nach drei Jahren entschied der Vorstand, die Mannschaft nach Hessisch Oldendorf zu holen, wo sie unter dem Namen „TuS Hess. Oldendorf III“ bis zur Saison 1988/89 spielte. Es kam zu Unstimmigkeiten mit dem TuS. Deshalb wurde 1991 „SV Rot-Weiß Gencler Birligi Hessisch Oldendorf gegründet“. Die Gründer waren Mehmet Kül, Cemil Teke und Erdogan Görenal. In der Saison 1993/94 stieg Rot-Weiß wieder in die 2. Kreisklasse auf und gewann den Fairnesspokal. 1994/95 schafften sie den Aufstieg in die 1. Kreisklasse und 2000 den Aufstieg in die Kreisliga. Doch Rot-Weiß stieg ab. Daraufhin wurde die Mannschaft mit neuen ehrgeizigen Spielern ergänzt, mit dem Ziel, sich wieder in der Kreisliga zu etablieren. Vorsitzender Gürsel Sümer dankt den Mitgliedern für ihre Unterstützung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare