weather-image
13°
×

Gruppenwanderungen am 1. Mai verboten

Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden und die Stadt Hameln weisen darauf hin, dass Wanderungen in Gruppen von mehr als zwei Personen am 1. Mai in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ebenso verboten sind wie das gemeinsame Zusammensein. Zuwiderhandlungen sind mit einem Bußgeld von bis zu 400 Euro pro Person belegt. Auch der Ordnungsdienst der Stadtverwaltung Hameln wird am 1. Mai die Entwicklung überwachen und bei Verstößen einschreiten.

veröffentlicht am 28.04.2020 um 10:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige