weather-image
28°
ASC und VfL als Gruppenköpfe gesetzt

Gruppenauslosung für das Masters

Frauenfußball (pm). Erstmals in der Geschichte des Schaumburger Frauenfußballs veranstaltet der TSV Eintracht Bückeberge am 21. Januar ein Frauenfußball-Hallenmasters. Von den Organisatoren wurden jetzt die Gruppen der Vorrunden für das Turnier um den "Hagebaucentrum-Altenburg-Cup" ausgelost.

veröffentlicht am 11.01.2007 um 00:00 Uhr

Der Turniersponsor hatte keine Schwierigkeit, den Veranstaltern ein Preisgeld von insgesamt mehr als 500 Euro zu ermöglichen. "Allgemein wird der Frauenfußball leider bisher immer noch ein wenig stiefmütterlich behandelt, wenn es um die finanzielle Unterstützung geht, und hier wollen wir helfen, auch über das Hallenturnier hinaus", erläutert Ralf Bake die Bereitschaft des Sponsors und unterstreicht die gute Zusammenarbeit mit dem Klub, der das Hallenturnier zum 12. Mal veranstaltet. Bei der Festlegung der beiden Gruppen für das Masters der besten zehn heimischen Frauenmannschaften waren die Schaumburger Bezirksoberligisten VfL Bückeburg und ASC Pollhagen-Nordsehl als Gruppenköpfe gesetzt. Auch sollten die beiden Teams des Veranstalters nicht in einer Gruppe spielen. Das Ergebnis der Auslosung verspricht eine Reihe von spannenden Paarungen. In der Gruppe A spielen ASC Pollhagen-Nordsehl, TSV Eintracht Bückeberge, TuS Apelern, SC Steinhude und SC Deckbergen-Schaumburg. SG Lindhorst/Beckedorf, TSV Krankenhagen, TSV Eintracht Bückeberge II und TuSG Wiedensahl begleiten den VfL Bückeburg in Gruppe B. Nach den Vergleichen in den Gruppen wird es zu Halbfinalpartien der jeweils zwei Gruppenbesten kommen, ehe sich die Begegnung um Platz drei und Finale anschließen. Die Spiele in der Sporthalle am Ratsgymnasium in Stadthagen beginnen um 10 Uhr. Der Eintritt ist frei.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare