weather-image
18°
×

Gruppe 17 will Pyrmonter Betrieben helfen

Die Gruppe 17 im Rat der Stadt Bad Pyrmont hat Bürgermeister Klaus Blome aufgefordert, zu prüfen, ob die auch als Bedarfszuweisungskommune ein Hilfsprogramm beziehungsweise Vereinfachungsprogramm, ähnlich dem der Stadt Hameln, initiieren kann, das die Gewerbetreibenden kurzfristig finanziell entlastet und somit deren Liquidität verbessert. Außerdem soll die Verwaltung prüfen, ob die Möglichkeit einer Stundung der bis zum 31. März fälligen oder noch fällig werdenden Gewerbesteuer ohne Antrag möglich ist. Begründet wird die damit, dass Corona-Krise Gesellschaft, Verwaltung und Unternehmen, hier besonders die touristischen Unternehmen, vor extreme Herausforderungen stelle.

veröffentlicht am 25.03.2020 um 11:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt