weather-image
Lehrer: Große Freude / Schüler: Schufterei

Grundschüler spendieren der Tafel Selbstgebackenes

Bückeburg (bus). Gleich 600 Kekse haben jetzt die 25 Mädchen und Jungen der Klasse 2b der Grundschule Am Harrl im Gepäck gehabt, als sie der Bückeburger Tafel einen Besuch abstatteten. "Immer zehn Stück in einer Tüte", erklärte einer der jungen Gäste dem um Karin Gerstenberg drapierten "Tafel"-Team. Die Herstellung sei eine "ganz schöne Schufterei" gewesen - Teig anrühren, ausrollen, ausstechen, Kekse verzieren und dann alles ordentlich verpacken.

veröffentlicht am 19.12.2007 um 00:00 Uhr

Die Klasse 2b der Grundschule Am Harrl spendiert der "Tafel" 60

Da traf es sich gut, dass den Nachwuchsbäckern einige Mütter helfend zur Seite standen. Schließlich wollten auch die Tüten selbst mit adretten Aufdrucken verziert werden. "Und dann erst der Abwasch ...", schilderte ein Junge mit leisem Stöhnen die Mühen des Feingebäckhandwerks. Dennoch habe die Arbeit allen Beteiligten viel Freude bereitet, machte Klassenlehrerin Miriam Fritsche deutlich. Die Tafel-Belegschaft freute sich ebenfalls. "Wir sind für jede und besonders für unerwartete Unterstützung dankbar", betonte Gerstenberg, die sich viel Zeit nahm, um alle Fragen der wissbegierigen Schüler zu beantworten.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare