weather-image
×

Grünkohlessen mit Tombola

HAMELN. Zum traditionellen Grünkohlessen der SPD Hameln-Nord konnte die Vorsitzende Dorothee Hönke im Gemeindesaal Hohes Feld der Martin-Luther-Kirche wieder zahlreiche Gäste begrüßen.

veröffentlicht am 10.12.2019 um 15:08 Uhr

Mit rund 100 Teilnehmern war der Saal rappelvoll. Neben dem Bundestagsabgeordneten Johannes Schraps nahmen auch die Abgeordneten aus dem Kreistag, Constantin Grosch und Werner Sattler, teil. Aus dem Stadtrat waren die Mitglieder Christian Kreich, Bettina Schulze und der Fraktionsvorsitzende Wilfried Binder vertreten. Musikalisch eröffneten die Tiunegels den Abend. Nachdem sich alle mit dem niedersächsischen Grünkohlteller gut gestärkt hatten, ergriff der Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps das Mikrofon und berichtete aus Berlin. Schraps ist inzwischen Mitglied im Haushaltsausschuss des Bundestages. Dabei ließ er nicht unerwähnt, dass dadurch schon einige Projekte im Weserbergland eine namhafte Förderung erhalten haben. Nach diesem kleinen offiziellen Teil standen wieder die Geselligkeit, das soziale Miteinander und die anregenden Gespräche im Mittelpunkt. Viele Preise standen für die Tombola bereit. Der Hauptgewinn – eine dreitägige Bildungsreise für zwei Personen nach Berlin – ging an Maria Krupski. Einen Präsentkorb nahm Barbara Thiemeyer in Empfang und ein großer dekorativer Schneemann steht nun als Gewinn im Wintergarten von Gudrun Kruppe. Außerdem gaben alle Teilnehmer eine Spende zugunsten der nächsten Konfirmandenfreizeit der Martin-Luther-Kirchengemeinde.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt