weather-image
23°
×

Grüne planen Starthilfe für Asylbewerber


Die Grünen im Landkreis Hameln-Pyrmont befürchten, dass die Pläne von CDU-Innenminister Thomas de Maiziere dazu führen könnten, dass zehntausende Flüchtlinge, die zu uns kommen oder bereits in Deutschland leben, in die Obdachlosigkeit geschickt würden. Sie lehnen de Maizieres Forderung, Asylbewerbern mehr Sachleistungen zukommen zu lassen statt Bargeld, daher ab. Positiv beurteilen die Kreis-Grünen, dass Oberbürgermeister Claudio Griese den ersten "Runden Tisch Flüchtlingshilfe Hameln" durchgeführt hat. Derzeit überlege man bei den Grünen, stundenweise eine Hilfe für das Ausfüllen von Formularen sowie eine erste Orientierung in der Stadt im Grünen Laden anzubieten.


 

veröffentlicht am 19.09.2015 um 15:22 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 10:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige