weather-image
20°
×

Feuerwehr feiert 75-jähriges Bestehen

Großes Zeltfest im August in Multhöpen

Multhöpen (sbr). „Ein mysteriöses Feuer - zündelte ein Waldmensch?“ titelte die Dewezet und auch 14 Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Multhöpen waren im benachbarten Grupenhagen im Löscheinsatz. „Den Waldmenschen haben wir aber nicht gesehen!“, zieht Ortsbrandmeister Arno Neddermeyer Bilanz nach einem sonst ruhigen Jahr.

veröffentlicht am 24.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 03:21 Uhr

Insgesamt leisteten die 35 aktiven Brandschützer, darunter sechs weibliche Aktive, 10 Mitglieder in der Altersabteilung sowie 28 Förderer im vergangenen Jahr 3223 ehrenamtliche Dienststunden. „Und in diesem Jahr könnten es noch mehr werden, denn vom 20. bis 22. August feiert die Ortswehr Multhöpen ihr 75-jähriges Bestehen mit einem großen Zeltfest“, kündigte der Ortsbrandmeister an.

Insgesamt 218 Stunden Lehrgänge, 484 Stunden Dienstbesprechungen, 28 Einsatzstunden, 1024 Stunden praktischer und 127 Stunden theoretischer Dienst sowie 1342 sonstige Stunden spiegeln sich auf dem Zeitkonto der Ortswehr Multhöpen wider. „An der Truppmannausbildung Teil 1 und am Erste- Hilfe-Lehrgang nahm Malte Gehring teil. Den Sprechfunkerlehrgang besuchten Markus Wallbaum und Jens Riemenschneider. An der Landesfeuerwehrschule Celle absolvierte Dietmar Sievers den Atemschutzüberwachungs-Lehrgang“, hob der Ortsbrandmeister nur einige Weiterbildungsmaßnahmen hervor. Da Jörg Saupe auf Grund eines Wohnortwechsels zukünftig das Amt des Schriftführers der Ortswehr nicht mehr ausüben kann, wählte die Versammlung Irene Dombrowski einstimmig zu seiner Nachfolgerin. Das Amt des stellvertretenden Gruppenführers ging von Sarah Hundertmark auf Jan-Philip Ritter über. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde Jörg Saupe zum Hauptfeuerwehrmann befördert und Malte Gehring zum Feuerwehrmann ernannt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige