weather-image
Marktplatz steht im Mittelpunkt / Festgottesdienst in der Stadtkirche

Großer Zapfenstreich zum 50. Geburtstag der Heeresflieger

Bückeburg (rc). Mit einem großen Zapfenstreich werden die Heeresflieger heute Abend den 50. Geburtstag ihrer Truppengattung feiern. Beginn ist um 19.30 Uhr auf dem Bückeburger Marktplatz. Zuvor wird um 17.30 Uhr ein ökumenischer Festgottesdienst in der Stadtkirche gefeiert. Beide Veranstaltungen sind öffentlich. "Wir ladenalle herzlich zu diesem Jubiläum ein", sagte der Pressesprecher der Heeresfliegerwaffenschule, Oberstleutnant Michael Baumgärtner. Im Anschluss an den Zapfenstreich ist für die rund 250 erwarteten Ehrengäste ein Empfang im Schloss geplant, zu dem die Öffentlichkeit nicht zugelassen ist.

veröffentlicht am 23.03.2007 um 00:00 Uhr

Der Festgottesdienst in der Stadtkirche wird von den evangelischen und katholischen Standortpfarrern durchgeführt, die Predigt wird Landesbischof Jürgen Johannesdotter halten. Umrahmt wird der Gottesdienst vom Bückeburger Chor "Cantemus". Um 19.30 Uhr beginnt auf dem Marktplatz der Zapfenstreich. Zu den Klängen des Heeresmusikkorps I und mit Fackeln werden die Soldaten der Lehrgruppe B unter dem Kommando von Oberstleutnant Martin Weißenfels von der Schlossbachbrücke kommend auf den Marktplatz marschieren. Nach Meldung an den General der Heeresflieger und Kommandeur der Heeresfliegerwaffenschule, Brigadegeneral Richard Bolz, beginnt die Zeremonie, die etwa eine halbe Stunde dauern wird. Grußworte von Ehrengästen wird es nicht geben. Wie beim Zapfenstreich üblich, hat der Abnehmende, in diesem Fall der General, Musikwünsche offen. Vier Stücke hat er sich ausgesucht. Zu Beginn werden Erläuterungen über die Entstehung des Zapfenstreichs sowie dessen Geschichte gegeben. Nach dem Ende des Zapfenstreichs werden die Soldaten die Lange Straße hinaufmarschieren. Der Marktplatz wird aus Sicherheitsgründen ab 17.30 Uhr durch Feldjäger und Polizei komplett gesperrt. In Richtung Rathaus am nördlichen Ende des Marktplatzes werden zwei Tribünen für die Ehrengäste aufgebaut. Dazwischen ist eine große Lücke gelassen, damit alle Bückeburger von dort einen freien Blick auf den Markt haben. Außerdem besteht die Möglichkeit, von den Eingängen der Langen Straße sowie durch das Schlosstor das Geschehen auf dem Markt zu verfolgen. Die Achumer Wetterfrösche erwarten für morgen Abend 6 Grad und leichten Nieselregen. Seite 11

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare