weather-image
16°

Rettungskräfte üben auf dem Flugplatz Achum / 14 schwer verletzte Soldaten zu versorgen

Großeinsatz nach einem Hubschrauber-Crash

Bückeburg. Dramatische Szenen auf dem Rollfeld des Heeresflugplatzes Achum: Ein Transporthubschrauber vom Typ NH 90 ist beim Anflug verunglückt. Die über fünf Tonnen schwere Maschine, die mehr als das Doppelte ihres Leergewichts durch die Luft befördern kann, hat wie man im Luftfahrtjargon sagt eine sogenannte "harte Landung" hingelegt. 14 Bundeswehrsoldate n werden bei dem Crash zum Teil schwer verletzt. Binnen Sekunden wird vom Kontrollturm Großalarm ausgelöst. Militärische sowie zivile Rettungskräfte setzen sich umgehend zur Bergung und medizinischen Versorgung der verletzten Soldaten in Bewegung.

veröffentlicht am 19.05.2008 um 00:00 Uhr

14 schwer verletzte Soldaten nach dem Absturz eines Hubschrauber

Autor:

Johannes Pietsch


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt