weather-image
12°
Allein 1729 StundenÜbungsdienste / Acht Beförderungen bei Engerns Feuerwehr

Großeinsatz beim Lindenkrug-Brand

Engern (who). Die Ortsfeuerwehr Engern hat 2007 allein 1729 Stunden für Übungsdienste und Ausbildung investiert. Dass dazu noch einmal 377 Stunden im Ernstfalleinsatz kamen, lag hauptsächlich am Orkan Kyrill sowie an einem Großbrand, wie Engern ihn sehr lange nicht erlebt hat.

veröffentlicht am 27.02.2008 um 00:00 Uhr

Die Frauen sind auch bei den Beförderungen stark vertreten in En

Tim Theuerkauf als Gruppenführer erinnerte zur Hauptversammlung besonders an den 21. März, als das ehemalige Hotel "Zum Lindenkrug" die geballten Anstrengungen von 120 Einsatzkräften verlangte. 14 Stunden hatte es gebraucht bis zum "Feuer aus". Trotzdem musste die Ortsfeuerwehr Engern noch viermal zu Nachlöscharbeiten ausrücken. Mehrfach sorgten Unwetter und Überflutungen für Arbeit und unter anderem ein weiterer Großbrand, bei dem zwei Autos in einem Carport zu löschen waren. Mit Karl-Heinz Kökenhoff hatte Engerns Ortsfeuerwehr dieses Mal nur ein langjähriges Fördermitglied zu ehren. Dafür standen in der Aktivengruppe allein acht Beförderungen an für Sarah Denz, Jennifer Klug, Flavia Röhrs und Jens Loges zu Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern sowie für Miriam Sikanija, Christopher Dietrich, Sascha Eckhardt und Nico Steiner zum nächst höheren Dienstgrad Oberfeuerwehrfrau bzw. Oberfeuerwehrmann. Weil Christian Marth 2007 mit den meisten Dienststunden gepunktet hatte, wurde er als "Feuerwehrmann des Jahres" ausgezeichnet. Ein besonderer Termin steht am 6. September an, wenn die Jugendfeuerwehr ihr 15-jähriges Bestehen mit Freundschaftswettbewerben auf dem Sportplatz feiert.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt