weather-image
22°
VfL Stadthagen organisiert das Traditionsturnier am Sonntag in der Kreissporthalle

Große Vorfreude auf den Neujahrs-Cup

Handball (hga). Am kommenden Sonntag geht die handballlose Zeit in Schaumburg zu Ende, der Neujahrscup 2008 steht zum elften Mal in der Kreissporthalle in Stadthagen an.

veröffentlicht am 04.01.2008 um 00:00 Uhr

Das von der Volksbank Hameln-Stadthagen präsentierte und vom VfL Stadthagen ausgerichtete Turnier wird von vielen Fans herbei gesehnt. Ab 12 Uhr mittags wird Helmut Machule, Stadionsprecher beim FC Stadthagen, als Hallensprecher durch das Turnier führen. Für den privat verhinderten Uwe Bredemeier ist erstmals VfL-Handballspartenleiter Martin Rotz für die elektronische Datenverarbeitung verantwortlich, mittels frisch ausgedruckter Tabellen werden die Fans auf dem neuesten Stand gehalten. Sechs Mannschaften werden um den Cup spielen, der für ein Jahr einen neuen Besitzer finden wird. Da Titelverteidiger VfL Hameln nicht teilnimmt, fällt die Favoritenrolle dem westfälischen Regionalligisten GWD Minden II zu. Ein Wörtchen mitzureden haben die Oberligisten TSV Hahlen und MTV Großenheidorn, die drei Landesligisten HSG Nienburg, HSGSchaumburg Nord und VfL Stadthagen können dabei durchaus zum Stolperstein für die Favoriten werden. Besondere Preise sind diesmal in der Tombola zu finden: Ein Trikot aus der Bundesliga von GWD Minden sowie zehn Mal zwei Eintrittskarten für ein Bundesligaspiel von GWD warten zusammen mit rund 50 weiteren Preisen auf die Gewinner.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare