weather-image
14°
Spende ermöglicht Gewächshaus

Große Freude im Fuchsbau

Hameln. Mithilfe von Spenden in Höhe von 1300 Euro konnte der Verein Fuchsbau Hameln-Pyrmont auf dem Gartengelände in der Heinrichstraße ein neues Gewächshaus errichten. Zur offiziellen Einweihungsfeier begrüßte der 1. Vorsitzende des Vereins, Detlef Pandel, die Sponsoren des Projektes, Matthias Großmann von Stauden-Junge, Hans-Martin Lohmann, Geschäftsführer der Firma Neudorff und Norbert Raabe, Geschäftsführer des Paritätischen, und dankte ihnen für die Hilfe.

veröffentlicht am 04.07.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 07:41 Uhr

270_008_6451931_wvh_0407_Fuchsbau_IMG_6323.jpg

Das Gewächshaus wird bereits von rund 20 Schülern der Garten AG der Wilhelm-Raabe-Schule an der Königstraße für die Anzucht von verschiedenen Gemüsesorten genutzt. Die Anlage in der Heinrichstraße ist ein Paradies besonders für Stadtkinder, die sonst keine Möglichkeit haben, die Entwicklungen in der Natur so hautnah zu erleben. Es gibt dort ein Zirkuszelt, Klettermöglichkeiten am Hang, fünf Spielhäuser, Insektenhotels, einen Niedrigseilparcours, einige Matschkuhlen, Balancier- und Kletterbäume und viele andere Spielmöglichkeiten. In Planung ist jetzt auch ein Barfußpfad. Und der Verein kümmert sich auch Sponsoren und fördernde Mitglieder. So konnte jetzt auch die Ameos-Klinik als neues Mitglied in den Verein aufgenommen werden. Damit soll den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gegeben werden, einmal außerhalb des Klinikalltags die Natur zu sehen, zu riechen und zu fühlen. Außerdem plant der Vorsitzende des Vereins Fuchsbau, Detlef Pandel, an zwei Tagen im Monat, den Garten für Tagesmütter zu öffnen, um ihnen Gelegenheit zu geben, mit den zu betreuenden Kindern des Klinikpersonals den Garten ganz spielerisch zu nutzen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare