weather-image
×

Abschied von Heinz-Jürgen Sievers als stellvertretendem Ortsbrandmeister / Heinz-Helmut Köhler übernimmt seine Aufgaben

Große Einsatzbereitschaft der Feuerwehr Börry

Börry. Frank Steinbrück, Ortsbrandmeister der Stützpunktwehr Börry, zog eine positive Bilanz des vergangenen Jahres. Sehr aufschlussreich war der Bericht von Gruppenführer Heinz-Helmut Köhler. Demnach leistete die Einsatzabteilung der Feuerwehr Börry im vergangenen Jahr 4105 Stunden. Besonders erwähnte Köhler die Einsätze bei der Brandserie, dem Strohballenbrand in Börry und dem Pkw-Brand in der Ortsmitte. Trotz der Uhrzeit, morgens um 9.30 Uhr, waren innerhalb kürzester Zeit viele Kameraden vor Ort, unter anderem auch fünf von zehn einsatzfähigen Atemschutzgeräteträgern. Drei Atemschutzgeräteträger waren im Einsatz, zwei weitere standen in Bereitstellung.

veröffentlicht am 27.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 10:41 Uhr

Jugendfeuerwehrwart Sascha Schweissgut berichtete, dass im vergangenen Jahr wieder Altpapier gesammelt wurde und von den Einnahmen und Spenden unter anderem ein Pkw-Anhänger gekauft werden konnte. Er dankte allen Spendern und der Einsatzabteilung für die tatkräftige Unterstützung, ohne die dieses Ergebnis nicht möglich gewesen wäre.

Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke hielt einen kurzen Tätigkeitsbericht der Feuerwehren aus dem Landkreis des vergangenen Jahres und erwähnte dabei besonders den Hochwassereinsatz an der Elbe. Des Weiteren ging der Kreisbrandmeister kurz auf den von der Dewezet kommentierten Bericht des Landesrechnungshofs ein, der in der Gemeinde Emmerthal für viel Unruhe gesorgt hatte. Auch Ortsbürgermeister Rolf Keller und Gemeindebürgermeister Andreas Grossmann erörterten den Bericht des Landesrechnungshofs. Sie wertschätzten die Arbeit der Feuerwehr und verdeutlichten, dass dies nur ein Vorabentwurf sei, somit noch nicht die Endversion und dass er keine rechtlichen Folgen haben solle.

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Heinz-Jürgen Sievers stellte sein Amt nach 15 Jahren zur Verfügung. Neuer stellvertretender Ortsbrandmeister wurde nach geheimer Wahl Hauptlöschmeister Heinz-Helmut Köhler. Neuer Gruppenführer wurde Cordt-Walter Schünemann, der von Daniel Schünemann vertreten wird. Neue Schriftführerin ist Theresa Steinbrück. Zum neuen Sicherheitsbeauftragten wurde Hartmut Ebeling berufen.

Aus den Händen des Kreisbrandmeisters erhielt Manfred Kauert das goldene Ehrenzeichen für 50 Jahre Dienst im Feuerlöschwesen und Axel Maluschka das silberne Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst in der Einsatzabteilung. Gemeindebrandmeister Karl-Heinz Brockmann beförderte Ortsbrandmeister Frank Steinbrück zum Oberbrandmeister und Cordt-Walter Schünemann und Daniel Schünemann zu Löschmeistern. Zum Hauptfeuerwehrmann wurde Thorsten Böllert und in den Rang der Oberfeuerwehrfrauen wurden Isabel Plambeck und Daniela Böllert sowie zum Oberfeuerwehrmann Alexander Bock befördert. Theresa Steinbrück trägt nun die Abzeichen der Feuerwehrfrau und Oliver Thiele sowie Sebastian Sievers jeweils ihre des Feuerwehrmannes.ubo



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt